Energiewechsel

Weiskirchen: „Die Kelten im Hochwald“ in und um Weiskirchen

Pressemeldung vom 6. Oktober 2011, 09:30 Uhr

Wie haben die Kelten gelebt?

Die Entdeckung zahlreicher Gräberfelder und vor allem der Ringwall von Otzenhausen sind Zeitzeugen einer einstigen intensiven Besiedlung des Hochwaldraumes durch die Kelten.

Wann haben die Kelten gelebt? Wie waren ihre Lebensgewohnheiten? Was haben die sog. „Lebacher Eier“ und die „Rennöfen“ mit den Kelten zu tun? Wo und wann wurden die Weis-kircher Fürstengräber aus der Keltenzeit entdeckt? Welche Grabfunde wurden gemacht?

Wer mehr über die Kelten im Hochwald wissen möchte, ist bei dieser geführten Wanderung am Samstag, 15. Oktober mit Helmut Klein richtig. Treffpunkt und Start ist um 13.30 Uhr an den Hochwald-Kliniken Weiskirchen. Zu diesem kostenlosen Vortrags- und Wandererlebnis laden wir herzlich ein.

Die Wanderung führt durch das romantische Holzbachtal auf einem Teilstück des Zwei-Täler-Wegs über den Schlangenpfad zum Wildpark. Von hier wandern wir zum Ehrenfriedhof, ins Haus des Gastes, wo wir uns die Fürstengräberausstellung ansehen werden, über den Valentinsweg zurück zu den Hochwald-Kliniken. Bitte Kondition und Wanderschuhe mitbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie in der Touristinformation Weiskirchen im Haus des Gastes, Tel.: 0 68 76 / 7 09 37, oder unter www.weiskirchen.de <http://www.weiskirchen.de/>.

Quelle: Hochwald-Touristik GmbH

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis