Energiewechsel

St. Ingbert: VHS-Workshop: Korbflechten

Pressemeldung vom 19. Januar 2017, 15:53 Uhr

Die Nebenstelle Hassel der Biosphären-VHS St. Ingbert bietet zum zweiten Mal einen Workshop „Korbflechten“ im Rathaus Hassel an. Am Samstag, 11. Februar, fertigen die Kursteilnehmer von 10 bis 15:15 Uhr Brotkörbchen von unterschiedlicher Größe mit rundem Holzboden. Der Workshop ist auf sieben Personen begrenzt.

Damit das Flechtmaterial verarbeitet werden kann, muss es feucht sein, da es ansonsten brechen würde. Daher wird es erst in Wasser eingeweicht und bei der Verarbeitung immer wieder befeuchtet. Im ersten Schritt werden Stränge von dem Flechtmaterial abgeschnitten, und zwar entsprechend der Anzahl der Bohrlöcher im Holzboden. Die Länge der Stränge hängt davon ab, wie hoch der Korb werden soll und die Stränge werden etwa 15 Zentimeter länger abgeschnitten als die gewünschte Höhe. Diese Stränge bilden das Grundgerüst des Korbes und werden als Staken oder auch Aufrichter bezeichnet. Korbflechten mit Peddigrohr ist so alt wie die Anfänge der Menschheit. Das Material wird von einigen Kletterpalmenarten gewonnen, deren rankenartige Stämme höchstens drei Zentimeter dick werden, mit Dornen besetzt sind und eine Länge von 150 Metern erreichen können. Dozentin ist Helena Nieder. Die Gebühr beträgt 28,60 Euro. Materialkosten fallen zusätzlich an.

Um Anmeldung bis Donnerstag, 9. Februar, wird gebeten. Weitere Infos bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-723, per Mail: vhs@st-ingbert.de oder bei der Nebenstelle Hassel, Telefon 06894/590 8933.

Quelle: Stadt St. Ingbert

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis