Energiewechsel

St. Ingbert: Stadt spendet Erlös aus Stadtfest für Kindertagesstätte St. Hildegard

Pressemeldung vom 19. Januar 2011, 15:27 Uhr

Die Stadt Sankt Ingbert nimmt jedes Mal mit einem eigenen Stand am Ingobertusfest teil. Der Erlös kommt jedes Mal einem sozialen Zweck zu Gute. In diesem Jahr der Kindertagesstätte St. Hildegard. Oberbürgermeister Georg Jung überreichte einen Scheck in Höhe von 1.390,06 Euro.

Zum vierten Mal haben Mitarbeiter der Stadtverwaltung sich am Stand der Stadt Sankt Ingbert beim Ingobertusfest 2010 in den Dienst der guten Sache gestellt.

Auslöser für die Bewirtschaftung eines eigenen Standes war die Idee von Oberbürgermeister Georg Jung, die Stadt Sankt Ingbert zusammen mit den Vertretern ihrer Partnerstädte auf dem Stadtfest zu präsentieren.

Die weit mehr als 30 freiwilligen Helfer kommen aus fast allen Bereichen der Verwaltung. Gemeinsam arbeiten Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter, Hausmeister, Mitarbeiter des Bauhofes, Mitarbeiterinnen des Reinigungsdienstes, Geschäftsbereichsleiter und Auszubildende zwei Tage lang für den guten Zweck.

Hervorzuheben ist, dass sich alle Beteiligten freiwillig zum Standdienst melden und selbstverständlich keine Dienstzeiten dafür aufgeschrieben werden.

„Dieses Engagement stärkt einerseits den Zusammenhalt , erweckt „Wir-Gefühl“, andererseits wird eine stattliche Summe für einen guten Zweck zur Verfügung gestellt“, sagte Oberbürgermeister Georg Jung bei der Scheckübergabe.

Der Vorschlag für den Empfänger der Spende kommt immer aus den Reihen der freiwilligen Helfer. In diesem Jahr hat man sich dazu entschlossen, den Reinerlös von 1.390,06 ? der Kindertagesstätte St. Hildegard für die Neugestaltung des Außengeländes zur Verfügung stellen.

Quelle: Mittelstadt St. Ingbert, Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis