Energiewechsel

St. Ingbert: „Ochsentour und Biowein – Grüne Studienfahrt in das benachbarte Biosphärenreservat Pfälzer Wald“

Pressemeldung vom 7. Mai 2014, 13:59 Uhr

Am Samstag, 14. Juni, veranstaltet die Biosphären-VHS St. Ingbert von 8 bis 19 Uhr eine „Ochsentour und Biowein – Grüne Studienfahrt in das benachbarte Biosphärenreservat Pfälzer Wald“. Die Fahrt wird begleitet von der Natur- und Landschaftsführerin Jutta Klicker.

Mitten im Herzen Europas liegt das größte zusammenhängende Waldgebiet Westeuropas – das grenzüberschreitende Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Es stellt einen zusammenhängenden Naturraum von über 3.000 km² dar mit einer Vielzahl wertvoller Lebensräume wie Wälder, Wiesen, Buntsandsteinfelsen, Gewässer, Weinberge und seltenen Pflanzen und Tierarten. Ebenso haben Forstwirtschaft, Erzgewinnung und Weinbau die Vergangenheit geprägt und formen teilweise noch heute diese einzigartige Kulturlandschaft.
Programm:
Die Pfalzfahrt führt zum Bioweingut Rummel. Der Betrieb verzichtet konsequent auf Insektengifte, Unkrautvernichtungsmittel und Herbizide. Eine Führung durch den Betrieb mit Weinprobe und ein Winzerimbiss stehen auf dem Programm. Als zweite Station ist die Ochsentour vorgesehen. Die Schaffung eines lichten Kiefernwaldes durch extensive Beweidung ist ein Beispiel für nachhaltige Entwicklung im Biosphärenreservat Pfälzerwald. Durch den Einfluss der Wildrinder soll das Gelände umgestaltet werden. Diese Wildrinder, die heute oft „Auerochsen“ genannt werden, sind wegen ihrer Robustheit für die ganzjährige Freilandhaltung bestens geeignet.

Treffpunkt ist am Rendezvous-Platz, Am Markt, in St. Ingbert. Die Teilnahmegebühr beträgt 62,- € inklusive Führung, Weinprobe und Winzerimbiss. Um Anmeldung bis Mittwoch, 28. Mai, wird gebeten. Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Biosphären-VHS St. Ingbert, Kaiserstr. 71, Tel. 06894/13-726 oder vhs@st-ingbert.de

Quelle: Stadt St. Ingbert

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis