Energiewechsel

St. Ingbert: Nächste Großbaustelle: Kanalerneuerung am Gütterwieschen

Pressemeldung vom 31. März 2016, 15:50 Uhr

Die Kanäle in St. Ingbert sind überaltert. Nach und nach müssen sie erneuert werden. So auch die Kanäle in den Straßen Am Gütterwieschen, Schwarzer Weg, Obere Rischbachstraße und Am Öschweg. Eine Baumaßnahme, auf die die St. Ingberter lange Rücksicht nehmen müssen.

In den vierziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde das Kanalsystem im Wohngebiet Am Gütterwieschen gebaut. Heute bereiten die maroden Kanäle mehr und mehr Probleme. Eine Erneuerung ist unumgänglich. Die Arbeiten dazu beginnen in den nächsten Tagen.

Zunächst muss ein Regenüberlaufbauwerk errichtet werden. Es wird unterirdisch im Einmündungsbereich Obere Rischbachstraße/Schwarzer Weg entstehen. Um in diesem Bereich überhaupt bauen zu können, muss für den Straßenverkehr für alternativen Platz gesorgt werden. Deshalb wird der Containerplatz an der südlichen Seite des Schwarzen Wegs aufgelöst. Dort entsteht eine Behelfszufahrt zum Wohngebiet. Anschließend wird im Einmündungsbereich gebaut. Der Verkehr wird mit einer Ampelanlage geregelt.

Im weiteren Verlauf der Baumaßnahme wird im unteren Teil des Schwarzen Wegs der Kanal erneuert und an den Kanal der Oberen Rischbachstraße angebunden. Später wird dann die Straße Am Gütterwieschen im unteren Teil voll gesperrt. Die Anwohner Am Gütterwieschen können stets von oben, also über die Straße An der Donau, in ihr Wohngebiet einfahren. Die Bauarbeiten beginnen am 11. April und dauern voraussichtlich bis zum Jahresende.

Quelle: Stadt St. Ingbert

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis