Energiewechsel

St. Ingbert: Kindergartenbeiträge nach Streik

Pressemeldung vom 20. Mai 2015, 10:55 Uhr

OB Wagner will zurückzahlen

Wegen des lange anhaltenden Streiks der Erzieher und Erzieherinnen sind die Kindertageseinrichtungen der Stadt St. Ingbert weitgehend geschlossen. Lediglich Notgruppen werden aufrechterhalten, um Eltern zu helfen, die ansonsten keine Möglichkeit haben, ihre Kinder tagsüber betreuen zu lassen. Rechtlich gesehen, stellt ein Streik höhere Gewalt dar, ein Erstattungsanspruch für die betroffenen Eltern besteht nicht.

Bereits mit Beginn des unbefristeten Streiks stellte Herr Oberbürgermeister Hans Wagner zusammen mit der für die KITas zuständigen Fachabteilung Überlegungen an, wie man den Eltern in dieser Situation finanziell entgegenkommen kann.

Oberbürgermeister Hans Wagner: „St. Ingbert ist Familienstadt. Wir wollen am Streik nicht zu Lasten der Eltern Geld verdienen. Deshalb will ich den Eltern einen finanziellen Ausgleich für die Zeit der Streiktage zukommen lassen. Am Ende des Streiks wird die Verwaltung ermitteln, in welcher Höhe die Elternbeiträge wieder zurückgezahlt werden.“

Quelle: Stadt St. Ingbert

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis