Energiewechsel

St. Ingbert: Frauenbeauftragte lädt zu spannenden Stunden rund um „das Frauenleben auf der Alten Schmelz“ ein

Pressemeldung vom 12. November 2012, 09:49 Uhr

Am Freitag, 7. Dezember lädt die Frauenbeauftragte der Stadt St. Ingbert zu spannenden Stunden rund um „das Frauenleben auf der Alten Schmelz“ ein.

Nach der Begrüßung des Oberbürgermeisters Hans Wagner im „Alten Hüttenkonsum“ wird Susanne Nimmesgern bei einem interessanten Lichtbildervortrag und einer anschließenden Führung über das Gelände einen lebendigen Einblick über Frauen, die dort lebten und arbeiteten, geben.

Zum einem gewährt uns Susanne Nimmesgern einen Einblick in das Leben der beiden Unternehmerinnen Catharina Loth und Sophie Krämer, die im 18. und frühen 19. Jahrhundert das Eisenwerk nach dem Tod ihrer Männer jahrzehntelang leiteten und trotz vieler Schwierigkeiten zum Erfolg führten. Aber auch über die Hüttenfrauen, die als Arbeiterfrauen in den engen Arbeiterhäuschen mit Stall und Garten lebten, sowie über Frauen, die im 20. Jahrhundert in der Produktion als Granatenputzerinnen, Kranfahrerinnen, Zwangsarbeiterinnen oder Drahtflechterinnen arbeiteten, gibt es viel zu erfahren.
Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung unter 06894-13104 ist unbedingt erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Berücksichtigt werden Anmeldungen in zeitlicher Reihenfolg.

Quelle: Mittelstadt St. Ingbert, Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis