Energiewechsel

St. Ingbert: Entsorgungsverband Saar

Pressemeldung vom 17. März 2014, 10:43 Uhr

Regelmäßige Leerung der Biotonne schützt vor unangenehmen Begleiterscheinungen
Einheitliche Jahresgebühr für die 14tägige Leerung

Entsprechende Nachfragen bei den MitarbeiterInnen des EVS Kunden-Service-Centers zeigen, dass noch nicht in allen Haushalten bekannt ist, dass die Entsorgung des Bioabfalls mit einer einheitlichen Jahresgebühr für die 14tägige Leerung der Gefäße belegt ist. Ausgefallene Leerungen bringen insofern keinen Gebührenvorteil.

Insbesondere im Hinblick auf die anstehenden wärmeren Außentemperaturen sollte von dem Angebot einer Leerung alle zwei Wochen unbedingt Gebrauch gemacht werden, um beispielsweise Geruchsbelästigungen vorzubeugen.

Weitere Tipps, mit denen Sie gut mit der Biotonne durch die wärmere Jahreszeit kommen:

-Achten Sie darauf, dass der Deckel – außer ggf. zum kurzfristigen Austrocknen nach erfolgter Leerung – immer geschlossen ist.
-Stellen Sie die Biotonne an einen kühlen, schattigen Platz. Fäulnis und Geruchsbildung werden so vermieden.
-Bioabfälle sollten in der Biotonne nicht verdichtet werden.
-Rasenschnitt und auch sonstige feuchte Bioabfälle antrocknen lassen oder in Zeitungspapier einwickeln, bevor sie in die Biotonne gegeben werden.
-Den Boden der Biotonne mit einigen Lagen geknülltem Zeitungspapier ausstatten.

Quelle: Stadt St. Ingbert

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis