Energiewechsel

St. Ingbert: Defekte Dampflok wird durch „Krokodil“ ersetzt

Pressemeldung vom 9. Juni 2017, 11:30 Uhr

Donnerstagabend, 19.30 Uhr: In Karlsruhe versagt eine historische Dampflok ihren Dienst. Schlimm dabei: es handelt sich ausgerechnet um die Dampflok, die morgen zum 150. Geburtstag des St. Ingberter Bahnhofs erwartet wurde. Die Dampflok kann somit nicht kommen – innerhalb eines Tages ist kein Ersatz aufzutreiben.

Die Ulmer Eisenbahnfreunde, die über ihre Karlsruher Sektion die Dampflok für das St. Ingberter Volldampf-Fest bereitgestellt hatten, haben eine unruhige Nacht hinter sich. Sie wollen die St. Ingberter nicht ganz ohne eisenbahnerische Rarität feiern lassen. Und sie haben einen wahrhaft sehenswerten Ersatz gefunden: Ein „Krokodil“ kommt nach St. Ingbert, eine historische E-Lok aus dem Jahr 1943. Die legendäre Lok war von den 1950er bis in die 1980er Jahre bundesweit immer dann im Einsatz, wenn besonders schwere Lasten transportiert werden mussten.

Damit findet das Eisenbahnjubiläum ohne Dampf, aber nicht ohne Attraktion auf Schienen statt. Alle gebuchten Pendelfahrten zwischen St. Ingbert und Homburg finden wie geplant statt, lediglich die einfache Fahrt von Zweibrücken nach St. Ingbert am Morgen entfällt, da diese Strecke nicht über eine Oberleitung verfügt und damit für das „Krokodil“ tabu ist. Für diese Strecke gebuchte Tickets werden zurückerstattet.

Quelle: Stadt St. Ingbert

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis