Energiewechsel

St. Ingbert: Blick zum Nachbarn – Literatur aus Lothringen und dem Elsass

Pressemeldung vom 9. Oktober 2015, 10:48 Uhr

Am Mittwoch, 28. Oktober um 19.30 Uhr, findet eine Lesung des St. Ingberter Literaturforums in der Stadtbücherei St. Ingbert, Kaiserstr. 71, statt. Unter dem Motto „Blick zum Nachbarn – Regards sur le voisin“ lesen Ronald Euler und Annette Philipp aus ihren Werken.

Ronald Euler wurde in den sechziger Jahren in Sarre-Union, im Krummen Elsass, einem Zwittergebiet zwischen Elsass und Lothringen, geboren. Seine Eltern sprachen Ditsch mit ihm, was auch Fränkisch oder Lothringerplatt genannt wird. Es wurde zu seiner Lebens- und Dichtungssprache. Euler weist den Weg eines zweisprachigen welt- und geistesoffenen Elsasses, in dem neben dem Französischen und Hochdeutschen, auch der buntfarbigen Welt der Dialekte Rechnung getragen wird. An diesem Abend wird er eine Auswahl seiner Gedichte vortragen.

Annette Philipp liest aus ihrem Roman „Ombres bleues“. Er erzählt die Geschichte von zwei Familien aus der Region Moselle und Deutschland vom Beginn des ersten Weltkriegs bis zum Fall des Eisernen Vorhangs. Im Mittelpunkt stehen die Schwierigkeiten eines Künstlers in den Zeiten des Nationalsozialismus. Annette Philipp ist Lehrerin für Physik und Chemie. Sie hat auch zwei Kinderbücher veröffentlicht.
Das St. Ingberter Literaturforum lädt zu dieser Veranstaltung in die Stadtbücherei St. Ingbert ein.

Quelle: Stadt St. Ingbert

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis