Energiewechsel

Saarpfalz-Kreis: Kinderfest rund um die keltische Fürstin

Pressemeldung vom 12. Mai 2014, 13:53 Uhr

Buntes Programm für die ganze Familie am 18. Mai im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

Das grenzüberschreitende Kinderfest ist mittlerweile fester Bestandteil des Veranstaltungsprogramms im Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim (EKP). „In diesem Jahr steht das Fest auf der deutschen Parkseite ganz unter dem Motto des keltischen Fürstinnengrabes, mit dessen Fund vor 60 Jahren der Startschuss für das grenzüberschreitende Parkprojekt fiel“, erklärt EKP-Geschäftsführer Stefan Munz.

Kleine und große Gäste können rund um den rekonstruierten Grabhügel basteln, malen und sich als Kelte üben. So können sie ihr eigenes Amulett gestalten, sich Tattoos malen lassen, Lederbeutel basteln, mit dem Bogen schießen oder auch Schwerter und Schilder verzieren.

In der Grabkammer wartet dann eine brandneue Lichtinstallation auf die Besucher, mit der die beeindruckende Ornamentik der Kelten nahezu dreidimensional in prachtvollen Farben an die Decke gezaubert wird. Auf der französischen Seite des Parks wird das Handwerkerviertel für die kleinen Besucher belebt und verschiedene Mitmachaktionen angeboten.

Neu in diesem Jahr ist, dass das Kinderfest in den Erlebnistag „Archäologie in der Biosphäre“ eingebunden ist, ein Kooperationsprojekt zwischen dem Römermuseum Schwarzenacker, dem Europäischen Kulturpark und den Natur- und Landschaftsführern des Biosphärenreservats Bliesgau. Neben der Archäologie steht also auch die Naturlandschaft im Mittelpunkt des Programms. Es werden spezielle Erlebnisführungen durch die einzigartige Flora und Fauna des Parkgeländes und der Umgebung angeboten.

Am Feuchtbiotop des Parks gibt es außerdem für kleine Tierfreunde die Möglichkeit, das Storchenpaar und „Esel & Co.“ zu besuchen. Das Rahmenprogramm wird durch eine musikalische Matinée mit der polnischen Gruppe „Karcmarze“ um 11 Uhr in der „Taverne“ abgerundet. Dort wird auch über den ganzen Tag hinweg bestens für das leibliche Wohl gesorgt und verschiedene Köstlichkeiten angeboten.

Quelle: Saarpfalz-Kreis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis