Energiewechsel

Saarpfalz-Kreis: Für beide Seiten ein großer Gewinn

Pressemeldung vom 27. Oktober 2014, 09:55 Uhr

Festo unterstützt Kindergarten St. Johannes in Rohrbach – zehn Plätze auf zehn Jahre in der Kita für Mitarbeiter von Festo „reserviert“

Es ist eine der gerne als Win-Win umschriebenen Kooperationen: Der katholische Kindergarten St. Johannes unterschreibt eine Vereinbarung mit der Firma Festo in Rohrbach. Durch diese Vereinbarung kann der Kindergarten, der kürzlich die Eröffnung seines dringend notwendigen Neubaus feiern konnte, eine Deckungslücke in der Finanzierung von 80 000 Euro schließen. Und für die Zahlung dieser Summe werden zehn Kita-Plätze auf zehn Jahre vorrangig Mitarbeitern des Rohrbacher Unternehmens zur Verfügung gestellt.

Der Erste Beigeordnete des Saarpfalz-Kreises, Dr. Theophil Gallo, ging in seiner Rede auf die Historie des Kindergartens ein, der schon 2005 als sanierungswürdig erachtet wurde und dessen Neubau 2012 in Angriff genommen wurde. Dr. Gallo betonte in diesem Zusammenhang die wichtige Rolle von Landrat Clemens Lindemann, der sich in den Verhandlungen mit Land und Bund stets für die Kita eingesetzt habe und zusammen mit Pfarrer Marcin Brylka das Projekt kontinuierlich vorantrieb. Der Saarpfalz-Kreis habe seinen Anteil an dem Projekt in Höhe von rund 500 000 Euro während der Bauphase ausgezahlt und zudem die Landesmittel in Höhe von rund 570 000 Euro vorfinanziert.

Die gelungene Einrichtung erstreckt sich nun über zwei Geschosse. Platz finden in der Kita 52 Kinder, wovon 40 ganztägig betreut werden können, und 20 Krippenplätze. Trotz aller Bemühungen blieb eine Deckungslücke von rund 80 000 Euro. Von diesem Problem erfuhr die Festo AG, die sich für ihre Mitarbeiter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie als wichtiges Thema angenommen hat. Informations- und Beratungsangebote, flexible Arbeitszeitmodelle und weitere Aktivitäten sorgten auch dafür, dass die Festo AG im vergangenen Jahr von der IHK, der Handwerkskammer und der Landesregierung mit dem Siegel „Familienfreundliches Unternehmen“ ausgezeichnet wurde. Erst kürzlich erhielt Festo Rohrbach für seine flexiblen Arbeitszeitmodelle einen weiteren Innovationspreis.

Die Unterstützung der Kita St. Johannes ist für das Unternehmen damit ein weiterer wichtiger Schritt zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Mitarbeiter. Durch die Beteiligung an den Investitionen des Neubaus in Höhe von 40 000 Euro und einer zusätzlichen Spende des Festo Lernzentrums in gleicher Höhe werden für Mitarbeiter des Unternehmens zehn Plätze in der Kita auf zehn Jahre reserviert. Klaus Utfeld, Leiter der Festo AG in Rohrbach: „Dies ist eine echte Win-Win-Situation für beide: Festo kann seinen berufstätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Unterstützung zur Kinderbetreuung in der Nähe der Arbeitsstätte anbieten und konnte im Sinne der Corporate Social Responsibility auch zugleich den Neubau der Kita unterstützen.“

Quelle: Saarpfalz-Kreis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis