Energiewechsel

Saarlouis: Zauberhaft feuriges Hexenfest

Pressemeldung vom 8. Mai 2015, 11:16 Uhr

Trotz wechselhaftem Wetter feierten zahlreiche Besucher aller Altersklassen gemeinsam Hexennacht auf der Kinder- und Jugendfarm in Saarlouis-Roden. Neben zahlreichen Bastel- und Kreativangeboten zogen zauberhaft-feurige Vorführungen die kleinen und großen magischen Wesen in ihren Bann.

Wenn auch das Wetter an diesem Nachmittag nicht mitspielen wollte folgten viele der Einladung, die diesjährige Hexennacht auf der Kinder- und Jugendfarm in Saarlouis-Roden zu feiern. Wer noch kein passendes Accessoire für diesen Abend hatte, konnte sich im Farmhaus unter anderem gruselige Spinnen, Hexenfiguren, oder auch einfache Zauberstäbe basteln. Da viele der Hexen und Zauberer im Vorfeld schon ihre Gewänder in eine Ausrüstung bestehend aus Gummistiefel, Matschhose und Regenjacke verzauberten, wurden auch die Angebote und Aktionen im Freien genutzt. Auf der großen Bühne nahm Zauberkünstler „Maxim Maurice“ das staunende Publikum mit in die spannende Welt der Magie. Während sich die einen gemütlich am großen Feuer über neue magische Formeln unterhielten, lieferten sich die anderen kleinen und großen Hexen spannende Rennen auf ihren gebastelten Besen. Mit dem Einbruch der Dämmerung präsentierte die Gruppe „Les entfants du feu“ eine eindrucksvolle Feuershow, welche vom begeistertem Publikum im Dauerregen Applaudierend unterstützt wurde. Das THW aus Roden sorgte an diesem Nachmittag stets dafür, dass den Gästen ihre Zauberkräfte nicht verloren gingen. In der Hexenküche wurden sie mit Kartoffelsuppe und Wiener versorgt. Ergänzt wurde das Angebot durch eine Fluites-Spende der Firma Globus aus Saarlouis. Wer beim „Tanz in den Mai“ verkleidet erschien, wurde dafür am Stand der Kinder- und Jugendfarm mit einem Gratisgetränk belohnt.

Bei dieser Veranstaltung handelte es sich um eine Kooperation der Kreisstadt Saarlouis, Abteilung Familie und Soziales, der Ansprechpartnerin für „Mehrgenerationenangebote in Saarlouis“ Silke Graffe und der Kinder- und Jugendfarm. Unterstützt wurde die Aktion durch das Lokale Bündnis (Sozialkaufhaus Saarlouis, AWO-Saarlouis, THW-Roden, DRK Saarlouis, Feuerwehr Saarlouis, Freie Kunstschule) sowie dem Zauberkünstler „Maxim Maurice“, „Les entfants du feu“ und dem Globus in Saarlouis.

Quelle: Kreisstadt Saarlouis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis