Energiewechsel

Saarlouis: Wertstoffzentrum geht voran

Pressemeldung vom 12. März 2012, 15:04 Uhr

Der Entsorgungsverband Saar (EVS) baut in Saarlouis ein neues Wertstoffzentrum in der Fasanenallee 54. Die Arbeiten gehen gut voran. Im Mai soll die Eröffnung sein.

Bei einem Besuch auf der Baustelle überzeugte sich Beigeordneter Manfred Heyer von dem Baufortschritt des neuen Wertstoffzentrums in Saarlouis. Auf 2.200 Quadratmetern entsteht hier eine neue und moderne Anlage, in der man Wertstoffe bequem und größtenteils kostenlos entsorgen kann. Es werden 15 Kleincontainer für Abfälle wie Haushaltsbatterien, Styropor, Nylon, Metalle, Zinkbleche, Altkleider, Altfette usw. zur Verfügung stehen. Weitere 14 Großcontainer sind für Glas, Pappe, Schrott, Altreifen, Kühlgeräte usw. gedacht. Auch Sperrmüll kann man künftig hier abgeben.

Rund 20 Zentren baut der EVS flächendeckend im Saarland, die unabhängig vom Wohnort angefahren werden dürfen. Die Baukosten betragen rund 550.000 Euro, davon trägt der EVS 450.000 Euro, die Stadt Saarlouis 100.000 Euro. „Durch Aktionen wie „piccobello“, umfassende Informationen und dem gezielten Einsatz des Neuen Betriebshofes Saarlouis sind wir bereits auf einem guten Weg, die Stadt „sauber“ zu halten“, unterstrich Manfred Heyer. Das neue Wertstoffzentrum komplettiert das Angebot an Abfallentsorgungsmöglichkeiten in Saarlouis, sodass es wirklich keinen Grund mehr gibt, seinen Müll in der Landschaft zu entsorgen. „Im Zentrum geht es schneller, bequemer und ist vor allen Dingen auch legal“, so Heyer.

Quelle: Stadt Saarlouis / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis