Energiewechsel

Saarlouis: Weihnachtsspaß auf der Kinder- und Jugendfarm

Pressemeldung vom 9. Dezember 2014, 10:28 Uhr

Am zweiten Adventwochenende fand auf der Kinder- und Jugendfarm ein Spielzeugbasar im Rahmen einer Nikolausfeier statt. Den ganzen Tag über konnten sich Groß und Klein an einem kreativen Mitmachprogramm aktiv beteiligen. Am Abend warteten alle auf zwei ganz besondere Gäste, welche nicht nur bei den Kleinen für leuchtende Augen sorgten.

Den ganzen Tag über lang lag ein verlockender Duft von Weihnachtsgebäck in der Luft, im Farmhaus sowie im Außenbereich wurde fleißig an der Dekoration der Weihnachtsbäume gearbeitet, Stockbrot am offenen Feuer gebacken, auf der Koppel mit den Pony geritten und vieles mehr. Mit passender Musik, warmen Getränken und winterlichen Temperaturen legte sich ein weihnachtlicher Zauber auf das gesamte Gelände der Kinder- und Jugendfarm in Saarlouis-Roden. Im Haus veranstaltet der Verein „Kinder- und Jugendfarm Saarlouis e.V.“ einen Spielzeugbasar. Gegen eine Provision von 25 Prozent verkaufte der Verein die zur Verfügung gestellten Spielzeuge. Das erwirtschaftete Geld fließt im vollen Umfang in den Erhalt des Kreativ- und Abenteuerspielplatzes mit all seinen großen und kleinen Tieren.

Bei Einbruch der Dämmerung trafen zwei Gäste ein, auf die alle den ganzen Tag über gespannt gewartet hatten – den Nikolaus und sein Begleiter Knecht Ruprecht. Auf die Frage „Seid Ihr auch alle brav gewesen?“ antworteten besonders die kleinen Gäste selbstverständlich mit „Ja“. Für jeden der „braven Gäste“ hatte der Nikolaus ein kleines Geschenk dabei und sorgte somit für leuchtende Augen bei allen. Mit einem Gedicht vom Bratapfel und kleinen weihnachtlichen Gesangseinlagen verzückten die Kinder nicht nur die beiden Ehrengäste des Abends.

Bei der Kinder- und Jugendfarm handelt es sich um einen erlebnispädagogischen Abenteuerspielplatz. Hier können Kinder- und Jugendliche nach Herzenslust toben, matschen, rennen, auf Bäume klettern, kochen, Feuer machen, Stockbrot backen und vieles mehr.

Quelle: Kreisstadt Saarlouis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis