Energiewechsel

Saarlouis: Von Raffael bis Warhol – SGS-Schüler stellen ihre Werke im Rathaus aus

Pressemeldung vom 8. Juni 2016, 14:14 Uhr

Eine außergewöhnliche Ausstellung schmückt derzeit das Saarlouiser Rathaus. Im 1. Stock sind Werke von Schülern des Gymnasiums am Stadtgarten zu sehen. Entstanden sind diese im Kunst-Kurs der Jahrgangsstufe 11 unter Leitung von Kunstlehrerin Carmen Martel. Portraits aus verschiedenen Kunstepochen wurden von den Schülern nachgestaltet. In Anwesenheit von Oberbürgermeister Roland Henz und Schulleiterin Sabine Blatt wurde die Ausstellung jetzt eröffnet. Der Verwaltungschef begrüßte zahlreiche Schüler und ihre Lehrkräfte. „Saarlouis ist eine sehr kunstaffine Stadt. Das sieht man an zahlreichen bestens besuchten Vernissagen im Jahreskalender, aber auch an unserem neu eröffneten Forschungszentrum für Künstlernachlässe, auf das wir sehr stolz sind“, sagte der Oberbürgermeister. „Ich finde es schön, dass wir mit dem Zeigen dieser Ausstellung etwas dazu beitragen können, Kunst und Schule noch stärker miteinander in einen Kontext zu bringen. Den Blick der jungen Generation auf Kunst zu richten ist ein wichtiges Bildungsziel unserer Zeit“, so Henz. In ihrem Grußwort würdigte Sabine Blatt die Kreativität der jungen Künstler und das Engagement von Carmen Martel. Sie dankte der Stadtverwaltung für die Hilfe bei der Umsetzung der Ausstellung und die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Kunstlehrerin Carmen Martel erläuterte anschließend die Techniken, mit denen die Jugendlichen die Nachschöpfungen verwirklicht haben. Sie führte aus, wie die Bilder einen Bogen von der Vergangenheit zur Gegenwart spannen. Jedes Bild sei eine ganz persönliche zeitgenössische Interpretation eines älteren Originals, u. a. von Frida Kahlo, Raffael, Grant Wood, August Macke, Andy Warhol und Jan van Eyck. Stellvertretend für den Kurs beschrieb Stadtgarten-Abiturientin Lea Stroetmann ihre praktischen Erfahrungen bei dem Projekt: „Es hat Spaß gemacht und war eine interessante Erfahrung, eine Person aus einem anderen Zeitalter darzustellen.“ Die Vernissage wurde von einem Kammermusik-Ensemble des SGS musikalisch umrahmt: Sophie Castor, Sophia Schmitt und Johanna Löw spielten, passend zu den Kunstwerken, Musik aus Renaissance und Moderne mit Alt- und Bassblockflöten. Begleitet wurden sie von Musiklehrerin Ute Heupel-Löw. Die Ausstellung ist Teil einer Vielzahl von Veranstaltungen des Gymnasiums am Stadtgarten Saarlouis, mit denen das SGS sein 325. Jubiläum feiert. Sie ist noch den ganzen Juni im Rathaus zu besichtigen, der Eintritt ist frei.

Quelle: Kreisstadt Saarlouis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis