Energiewechsel

Saarlouis: Theaterstück „Salziger Kaffee“ des Saarlouiser Gymnasiums

Pressemeldung vom 28. September 2015, 11:06 Uhr

Am Stadtgarten im Rahmen der Veranstaltungsreihe „…gegen das Vergessen, gegen Rechtsextremismus…“ am Montag, 05. Oktober 2015 um 19 Uhr in der Kaserne VI

Wir stehen am Ende einer Ära. Denn in ein paar Jahren existieren keine Zeitzeugen mehr, um uns über den Holocaust zu berichten. Wenn sie überhaupt schon berichtet haben. Manche – wie viele jüdischen Frauen in Ungarn – fangen gerade erst zu sprechen an…

Ausgangspunkt des Theaterstücks ist das Buch „Salziger Kaffee – Unerzählte Geschichten jüdischer Frauen“ von Pécsi Katalin sowie die Biographie „Die Toten altern nicht“ des polnischen Juden Aleksander Laks, der das Vernichtungslager Auschwitz überlebte.

Ausgehend davon entwickelten die Schüler des Saarlouiser Gymnasiums Am Stadtgarten Szenen, die die vielen, bisher nicht erzählten Schicksale auf der Bühne vor Augen führen. Das Theaterstück entstand im Rahmen des Toleranzprojektes „Trialog der Kulturen“, bei dem das Saarlouiser Gymnasium Am Stadtgarten den ersten Platz belegen konnte. Es wurde in Saarlouis und bereits in Budapest aufgeführt.

Theaterstück „Salziger Kaffee“ des Gymnasiums Am Stadtgarten Saarlouis

Quelle: Stadt Saarlouis / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis