Energiewechsel

Saarlouis: Still Collins rockt die Insel

Pressemeldung vom 9. September 2015, 15:21 Uhr

Saarlouis. Rund 400 Besucher kamen zum Konzert der deutschen Genesis-Tribute-Band „Still Collins“ auf die Vaubaninsel und waren begeistert. Erst nach mehreren Zugaben ließ man die Künstler gehen.

„Genesis“ haben, genauso wie „Queen“, „Led Zeppelin“, „Pink Floyd“ und viele andere Bands, Fans in aller Welt und diese wünschen sich nichts mehr, als ihre Idole live auf der Bühne zu erleben. Dies ist aber oft nicht möglich, weil die Auftrittsorte zu weit weg sind, die Karten sehr teuer sind oder die Bands pausieren bzw. gar nicht mehr existieren. Das rief vor einigen Jahren die so genannten „Tribute Bands“ auf den Plan. Im Gegensatz zu Coverbands konzentrieren sie sich auf das perfekte Nachahmen einer bestimmten Band. Zu den Begründern dieser Szene gehört auch „Still Collins“, die auf der Vaubaninsel ein Konzert vor begeisterten Zuschauern gaben. Die Stimme des Frontmannes Sven Komp kommt der von Phil Collins sehr nahe, kombiniert mit erstklassigen Musikern und einer stimmgewaltigen Backgroundsängerin, kamen die „Genesis“-Fans in Saarlouis voll auf ihre Kosten. Von „Selling England by the pound“ bis hin zum letzten Phil Collins Soloalbum „Going back“ blicken „Still Collins“ programmatisch auf die komplette musikalische Palette der Phil Collins- und Genesis- Musikgeschichte und beleuchten gerne auch schon mal kurz das angrenzende Solo-Thema „Peter Gabriel“. „Follow you, follow me“, „I can’t dance“, „That’s all“ und viele andere bekannte Songs standen auf dem Programm. Nach zwei Stunden Musik gab es stürmischen Applaus vom Publikum. Dem Ruf nach Zugabe folgte die Band gern und hängte noch zwei Stücke dran. „Ein gelungener Abend, den man im kommenden Jahr gern mit einer anderen Tribute-Band fortsetzen möchte“, erklärte Heike Breitenmoser, Leiterin Amt für Kultur, die mit ihrem Team unter anderem für das Sommer-Kultur-Programm zuständig ist.

Quelle: Stadt Saarlouis / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis