Energiewechsel

Saarlouis: SilberHerz II : Film und Life-Aufführung mit dem SilberHerzChor

Pressemeldung vom 2. März 2017, 15:58 Uhr

Am Freitag, 17 März um 20 Uhr ist im Theater am Ring der Film „SilberHerz“ von Alfred Gulden erstmals öffentlich zu sehen. Teil des Programms ist eine Life-Aufführung des SilberHerzChores, der neue Lieder und Geschichten vorträgt.

Alfred Gulden, vom Saarlouiser Stadtrat zum Stadtschreiber ernannt, brachte im letzten Jahr ein Sprechstück mit dem Titel „SilberHerz“ auf die Bühne im Theater am Ring. Ein Chor aus 57 Laiendarstellern gab Lebewesen, Menschen, Tieren und Pflanzen seine Stimme. Dabei kamen vorwiegend Randfiguren wie Platanen, Tauben und Ratten, das fünfte Pferd des Marschall Ney, der kleine Zirkusjunge, die Stadtstreicher Maggi und Meggo, ein Askari, der Jude Salomon, Lissy Lewy und die Baumeister der Stadt zu Wort. Es ist ein Stück von einem Saarlouiser Bürger mit Saarlouiser Bürgern für Saarlouiser Bürger und andere, und macht die Heimatstadt des Autors zum Mittelpunkt. Ein außergewöhnliches Stück, das nur durch seine und von seinen Stimmen lebt. Ebenso außergewöhnlich ist der Film „SilberHerz“, der nun erstmals öffentlich gezeigt wird. Er ist mehr als eine Aufzeichnung, mehr als nur ein Dokument der Aufführung. Fünf Kameras zeigen bewegte und bewegende Bilder: Groß- und Nahaufnahmen von Gesichtern, Fahrten an dem Chor entlang, Zooms, Schwenks und Aufnahmen von oben. Dazu kommt der Schnitt, der den Bildfolgen erst den (richtigen) Rhythmus gibt. So kann auch derjenige, der die Aufführung erlebt hat, diese unter anderen, neuen, sogar verblüffenden Gesichtspunkten wiedererleben. Wichtige Szenenblöcke, die bei der Uraufführung aus Zeitgründen wegfallen mussten, werden von Mitgliedern des SilberHerzChores life aufgeführt. Unter anderen „Synagoge Saarlouis Silberherzstraße“, das „Spottlied auf Marschall Ney“, „Fritz, Hommage an einen Lebensretter“, die „Lissy Levy Ballade“, die „33 Augenblicke des Glücks“ und vieles mehr. Karten gibt es für 6 Euro bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter der kostenlosen Ticket-Hotline 06831-1689000 sowie im Internet unter www.ticket-regional.de.

Quelle: Stadt Saarlouis / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis