Energiewechsel

Saarlouis: Neue Beleuchtung am Altarm

Pressemeldung vom 13. März 2012, 11:23 Uhr

Eine Teilstrecke des Uferwegs, der um den Saaraltarm führt, wurde mit LED-Leuchten ausgestattet, damit Spaziergänger und Jogger sich auch nach Einbruch der Dunkelheit sicher fühlen können. Die Gesamtkosten betrugen 55.000 Euro.

30 neue Lichtmasten säumen seit kurzem einen 900 Meter langen Teilbereich des Uferwegs am Saaraltarm. Insbesondere der Uferweg von der Theelstraße bis zum DRK-Krankenhaus war nach Einbruch der Dunkelheit kaum noch begehbar, weil die Straßenbeleuchtung nicht ausreichend Licht abstrahlte. „Für Fußgänger und Jogger bestand nicht nur Sturzgefahr, man fühlte sich auch nicht sicher in diesem dunklen Teilabschnitt“, erklärte Beigeordneter Manfred Heyer. Daher hat die Stadt in diesem Bereich, in einem Abstand von rund 30 Metern, Lichtmasten anbringen lassen. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 55.000 Euro, davon betrugen allein die Erdarbeiten 39.000 Euro. Die Elektroarbeiten wurden vom Neuen Betriebshof Saarlouis, unter Leitung von Ferdinand Ferber ausgeführt. „Im Vergleich zu herkömmlichen Quecksilberdampflampen haben die LED-Leuchten eine um 900 Watt geringere Gesamtleistung pro Stunde“, sagte Ferber. „Dadurch sparen wir bei einer Brenndauer von 4000 Stunden im Jahr rund 720 Euro“, ergänzte Bürgermeister Klaus Pecina.

Quelle: Stadt Saarlouis / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis