Energiewechsel

Saarlouis: Müllabfuhr wird umgestellt

Pressemeldung vom 5. Dezember 2011, 13:26 Uhr

Ab 1. Januar 2012 wird die Müllentsorgung in der Kreisstadt Saarlouis umgestellt. Zum bereits bekannten Abfuhrkalender erhält jeder Haushalt eine umfassende Broschüre, die sämtliche Änderungen detailliert erklärt. „Aufgrund der Gesamtentwicklung in der Entsorgungslandschaft präsentieren wir neben dem bereits bekannten Abfuhrkalender eine 24-seitige Broschüre mit allen Informationen“, sagte Hans Werner Strauß, Leiter des Neuen Betriebshofes Saarlouis. Bereits seit einem Jahr werde der Müll in Saarlouis mengenmäßig registriert und abgerechnet, was zu einer errechneten Müllreduzierung von 1000 Tonnen Restmüll im Jahr 2011 führen wird. Die Anzahl der Leerungen der Restmüllgefäße ging zurück von 296.000 (im Jahre 2010) auf 175.000 (prognostiziert für 2011). Dieser Umstand erfordert eine Umstellung des gesamten Abfuhrsystems, das von Thomas Liebig, zuständiger Sachbearbeiter beim NBS, erarbeitet wurde. Für den Kunden heißt das, die Müllabfuhr kommt nicht seltener, aber an anderen Tagen als bisher gewohnt.
Auch per Email oder SMS informieren lassen
In einer Pressekonferenz stellte Hans Werner Strauß gemeinsam mit Günter Schmitt, kaufmännischer Prokurist der Stadtwerke und Thomas Liebig, Sachbearbeiter beim NBS, das neue System vor. Auf den letzten vier Seiten der Broschüre befindet sich ein Verzeichnis mit allen Straßen und Abfuhrbezirken in Saarlouis. Die Aufteilung ist in unterschiedlichen Farben gekennzeichnet: Restmüll (grau), Biotonne (grün), Blaue Tonne (blau) und Gelber Sacke (gelb). Neben jeder Straße stehen vier Nummern, welche auf dem Abfuhrkalender, der sich in der Heftmitte befindet, in die entsprechend farblich gekennzeichnete Rubrik übertragen werden. Zur Erleichterung des Einzelnen findet man diese Nummer im Kalender und an diesen Tagen wird der jeweilige Müll abgeholt. „Es besteht ab 1. Januar 2012 die Möglichkeit, sich per Email oder SMS (kostenpflichtig) über die Abfuhrtage informieren zu lassen“, sagte Strauß. Weitere Informationen gibt es dann im Internet unter www.saarlouis.de.
Bevölkerung setzt verstärkt auch Mülltrennung
Die Befürchtung, durch die Neuregelung werde mehr Müll illegal in der Landschaft entsorgt, hat sich nicht bestätigt. Lediglich am Jahresanfang stellte man einen Anstieg fest, seitdem liegt die Menge wieder im üblichen Bereich von 15 Tonnen im Monat. Der Bio-Müll ist leicht angestiegen und der Sperrmüll von 800 Tonnen im ersten Halbjahr 2010 auf 537 Tonnen im ersten Halbjahr 2011 gesunken, erklärte Strauß. Das Wertstoffzentrum werde verstärkt genutzt. Die Zahlen belegen, dass man seit der Einführung des mengenmäßigen Gebührensystems in der Bevölkerung vermehrt auf Mülltrennung setze. Mit dem neuen Abfuhrsystem wird der NBS noch effizienter arbeiten und somit auch Kosten sparen. Im neuen Kalender sind auch wieder die Ablesetermine der Stadtwerke eingetragen, die in den letzten drei Novemberwochen 2012 erfolgen. „Allerdings nicht mehr auf Bezirke aufgeteilt“, erklärte Günter Schmitt. Die genauen Termine werden zeitnah in der Tagespresse bekanntgegeben.
Die Info-Broschüre wird Mitte Dezember an alle Haushalte verteilt, ist aber auch im Rathaus, beim NBS, bei den Stadtwerken und im Wertstoffzentrum erhältlich.

Quelle: Stadt Saarlouis / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis