Energiewechsel

Saarlouis: Miteinander der Generationen – miteinander auf dem Weg in die Zukunft

Pressemeldung vom 23. Dezember 2010, 09:27 Uhr

Miteinander der Generationen startet gut ins neue Jahr

Pfarrerin Sabina Busmann zog als Mitglied der Steuerungsgruppe des Projektes Miteinander der Generationen eine positive Bilanz über das vergangene Jahr. Das Projekt konnte seine Startphase sehr gut bewältigen und eine Vielzahl neuer Angebote wurden gestartet. „Es ist mir ein großes Anliegen mich bei den Trägern des Projektes, der Ev. Kirchengemeinde Saarlouis, der Kreisstadt Saarlouis sowie dem Trägerverein „Miteinander der Generationen Saarlouis“ sowie der ARGE Saarlouis, allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und besonders auch den ehrenamtlich Tätigen für deren Unterstützung herzlichst zu bedanken“, so Pfarrerin Sabina Busmann.

„Miteinander leben.“ – Wesentliche Neuerungen in 2011 sind die Eröffnung des Jugendtreffs sowie die Einrichtung eines „Wichteldienstes“ als Seniorenbesuchsdienst. Dank der Unterstützung durch die Kreisstadt Saarlouis kann Andreas Sommer als Jugend- und Seniorenarbeiter beschäftigt werden, der diese Bereiche entsprechend begleiten wird. Als Mitarbeiterin arbeitet Ingrid Körber im Seniorenbesuchsdienst federführend mit und wird in 2011 verstärkt Seniorinnen und Senioren zu Hause besuchen.

Als richtungsweisend kann die Entscheidung der Aufnahme des Bildungsbereiches in die Gesamtkonzeption angesehen werden. Marianne Demann, ehrenamtliche Leiterin des „Miteinander bilden“, kann auf ein erfolgreiches Jahr 2010 zurückblicken und wird ihren eingeschlagenen Weg der Bildungsveranstaltungen mit ihren Partnern auch im Jahr 2011 entsprechend fortentwickeln.

„Tischlein deck Dich“ – das monatliche Frühstücks- und Mittagsessenangebot für Seniorinnen und Senioren sowie Familien und sozialen Einrichtungen ist aus den Kinderschuhen herausgewachsen. Das ehrenamtliche Team um Christel Ulrich, Angelika Plewka sowie Ingrid Körber herum hat sich eingespielt und „Tischlein deck Dich“ zu einem festen Bestandteil des Projektes werden lassen.

Der Anspruch der Förderung des bürgerlichen Engagements, der als Queraufgabe dem Projekt mit auf den Weg geben wurde, wird kontinuierlich weiterverfolgt. Kooperationspartner werden u.a. im Beirat beteiligt, Gruppen und Gruppierungen nutzen die Räumlichkeit zur Durchführung ihrer Aktivitäten, Bürgerinnen und Bürger des Sozialraumes können für spezielle Veranstaltungen auf die Räumlichkeiten zurückgreifen. Auch das Lokale Bündnis für Familie Saarlouis bündelt seine Aktivitäten in den Projekträumen. Die Örtlichkeit des Miteinanders der Generationen entwickelt sich so zu einem Veranstaltungs- und Seminarzentrum in der Kreisstadt Saarlouis.

Unterstützt wird das Projekt auch durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abt. Familie und Soziales der Kreisstadt Saarlouis in ihren jeweiligen Fachbereichen.

Das Facility Management um Gilbert und Gertrud Mayenborn herum kümmert sich um einen reibungslosen Ablauf der Haustechnik, der Hauswirtschaft sowie der Nutzung der Räume.

Die Vielfalt der Aktivitäten könnte ohne den Einsatz von hautamtlichen Personal sowie den ehrenamtlichen Tätigen nicht geleistet werden. Christian Gräber, Referent und Mitglied der Steuerungsgruppe koordiniert im Auftrag der Steuerungsgruppe die vielfältigen Angebote im Haus. Er zeichnet sich verantwortlich für den Einsatz der unterstützenden ARGE Kräfte und steht den vielen ehrenamtlichen Tätigen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Quelle: Stadt Saarlouis / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis