Energiewechsel

Saarlouis: Kreisstadt Saarlouis und Deutsche Post kooperieren im Rahmen einer…

Pressemeldung vom 30. November 2011, 15:54 Uhr

Bereits über 30 „Leuchtturm-Kommunen“ unterstützen die Initiative Internetplattform www.vitalindeutschland.de bietet lokale Angebote für ältere Mitbürger Die Kreisstadt und die Deutsche Post starten ihre Kooperation für die Initiative „Vital in Deutschland“ (vid). Die neue Internetplattform www.vitalindeutschland.de wendet sich an alle älteren Bürger und Bürgerinnen. Auf der Online-Plattform finden Nutzer mit wenigen Klicks attraktive Angebote ihrer Kommune aus den Bereichen Bildung, Bürgerservice, Ehrenamt, Freizeit, Kultur, Reisen, Sport und Wohnen. Saarlouis gehört damit zu den sogenannten „Leuchtturmkommunen“, die bereits auf der Internetplattform präsent sind und die Initiative besonders engagiert unterstützen. Weitere „Leuchttürme“ sind unter anderem Ahlen, Bocholt, Heidelberg, Hilden, Kreis Düren, Kleve, Landkreis Ahrweiler, Landkreis Leer, Lohmar, Mülheim an der Ruhr, Münster, Rhein-Kreis Neuss und Stadtlohn. Insgesamt sind momentan bereits über 300 Städte auf der Website vertreten. Nach erfolgreicher Testphase in NRW wird das Gebiet auf weitere Bundesländer ausgebaut. Es ist geplant, die Eintragung von Angeboten in die Datenbank für Kommunen in ganz Deutschland zu ermöglichen. Saarlouis als Vorreiter Im Vergleich zu anderen Städten zeigt Saarlouis damit bereits heute ein ausgeprägt generationenfreundliches Profil. Ein möglichst breites Angebot für Ältere wird angesichts des demografischen Wandels immer wichtiger. Schon in wenigen Jahren werden Gemeinden, Städte und Landkreise darum konkurrieren, wer die höchste Lebensqualität für eine älter werdende Bevölkerung bietet. Die vorhandenen Angebote sowie die darauf verweisenden Informationen werden ein Standortfaktor. Deshalb ist es wichtig, so früh wie möglich tätig zu werden. In Saarlouis leben ca.10.000 Menschen über 60 Jahre. Das macht einen Anteil von ca. 27 % an der Gesamtbevölkerung von Saarlouis aus. Das Portal www.vitalindeutschland.de zeigt derzeit spezielle Angebote für ältere Mitbürger in der Stadt. Vereine und Initiativen, deren Angebote bisher noch nicht erfasst und veröffentlicht sind, können ihre Angebote unter www.vitalindeutschland.de vorschlagen. Unterstützt wird diese gemeinnützig ausgerichtete Initiative der Deutschen Post auch vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Mit der vid schafft die Deutsche Post eine Plattform, die Angebote vor Ort aufbereitet und erschließt damit für alle Älteren neue Möglichkeiten. „Das Internet muss spannend sein für den persönlichen Alltag: Ob man es nutzt oder nicht, hängt davon ab, was man darin findet. Die Stiftung Digitale Chancen stellt der Initiative Vital in Deutschland ihre Datenbank der Interneterfahrungsorte zur Verfügung, damit mehr Menschen von den Chancen der Internetnutzung profitieren können“, erklärt Jutta Croll, Geschäftsführerin der Stiftung Digitale Chancen. „Vital in Deutschland“ ist ein gemeinnützig orientiertes Projekt, mögliche Erlöse werden ausschließlich für die Ziele der Initiative verwendet. Die Nutzung der Plattform ist sowohl für die Nutzer als auch für die Kommunen sowie kommunale Unternehmen und Vereine kostenlos. „Mit der vid würdigt die Deutsche Post die Lebensleistung älterer Menschen und leistet durch den Aufbau und die Finanzierung der Plattform einen gesellschaftlichen Beitrag. Ältere Menschen erhalten damit einen besseren Zugang zu kommunalen Angeboten“, erklärt Daniel Schwartz, verantwortlicher Manager der Initiative bei der Deutschen Post. Mit der Einrichtung dieser überregionalen Plattform will die Initiative alle Nutzerinnen und Nutzer motivieren, das Internet stärker als Kommunikationsmedium zu nutzen, um so einen Beitrag dazu zu leisten, einer digitalen Spaltung der Gesellschaft in Jung und Alt entgegen zu wirken. Interessierte Kommunen können jederzeit als Leuchtturm die Initiative unterstützen. Autor: Deutsche Post / Seniorenmoderatorin Birgit Cramaro

Quelle: Kreisstadt Saarlouis – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis