Energiewechsel

Saarlouis: Kommandowechsel in Saarlouis: Feierlicher Übergabeappell der Luftlandebrigade 1

Pressemeldung vom 11. Juli 2016, 13:19 Uhr

Mit einem feierlichen Übergabeappell ging das Kommando der Luftlandebrigade 1 „Saarland“ von Oberst Stefan Geilen an Brigadegeneral Dirk Faust über. Schwerpunkte seiner Dienstzeit waren die Umgliederung der Brigade und die Unterstützung bei der Flüchtlingskrise.

Nach rund anderthalb Jahren wurde Oberst Stefan Geilen durch Brigadegeneral Dirk Faust abgelöst. Eine wichtige Aufgabe seiner Amtszeit war die Umgliederung der Brigade. Die Planungen dazu konnten nicht nur beschleunigt werden, erklärte Oberst Geilen, auch Nachbesserungen waren möglich. „Vor allen Dingen konnte die Stadt Saarlouis als Brigadestandort erhalten bleiben“, betonte Geilen. Sowohl der hartnäckige Einsatz der Bundeswehr für den Standort als auch der Mobilisierung aller politischen Kräfte durch OB Roland Henz sei dafür entscheidend gewesen. “ Der Erhalt des Brigadestandortes ist gut für die Brigade, für die Stadt Saarlouis, für Lebach und den Haushalt“, sagte der Oberst. „Dieser Erfolg hat die Beziehungen der Brigade zur Stadt Saarlouis in meiner Amtszeit sehr positiv geprägt.“

Stark beschäftigt habe ihn auch der Einsatz zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. Für dieses Engagement fand auch Innenstaatsskretär Christian Seel lobende Worte. Ohne das persönliche Engagement und das seiner Soldaten hätte die Krise nicht so bewältigt werden können. Ob bei der Registrierung oder beim Transport, am Wochenende und in den Abendstunden, „überall wo sie gebraucht wurde, war eine helfende Hand da“, sagte Seel. Auch er betonte, dass das Kommando von Oberst Geilen sei in eine Zeit des Umbruchs und der umfangreichen Reform gefallen sei. „Diese Herausforderung ist ihm mit besonderer Weitsicht und Führungsstärke gelungen.“

Ebenfalls nach Saarlouis kam Generalmajor Andreas Marlow, Kommandeur der Division Schnelle Kräfte, die der Luftlandebrigade übergeortnetet ist. Er dankte Oberst Geilen dafür, dass er „herausfordernden Aufgaben mit ruhiger Hand und großer persönlicher Fachkompetenz gelöst“ hat. „Sie haben sich Ihrer Aufgabe mit der ganzen Person gestellt und Ihre Brigade erfolgreich geführt.“ Zudem hob er das „besonders gute Verhältnis zwischen den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt und den Soldatinnen und Soldaten der Brigade in der traditionellen Garnisonsstadt Saarlouis“, hervor.

„Wir haben gekämpft, für das was wir heute vorfinden, sagte OB Roland Henz mit Blick auf die Erhaltung des Standortes Saarlouis. Zur Sympathie der Bürgerinnen und Bürger mit der Bundeswehr haben auch immer Personen beigetragen, erinnerte OB Roland Henz. „Auch in einer Garnisonsstadt brauche es Emotion, Geist und Gefühle.“ Für seinen weiteren Weg wünschte der Verwaltungschef Oberst Geilen alles Gute. Brigadegeneral Dirk Faust begrüßte er in Saarlouis und bot ihm eine gute Zusammenarbeit an.

Quelle: Kreisstadt Saarlouis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis