Energiewechsel

Saarlouis: Kinderhospiz informiert

Pressemeldung vom 5. März 2012, 11:37 Uhr

Es gibt für Eltern wohl nichts schlimmeres, als ein Kind zu verlieren. Der Förderverein Kinderhospiz Heiligenborn machte im Rahmen des „Tages der Kinderhospizarbeit“ in der Fußgängerzone Französische Straße in Saarlouis auf die Lebensumstände von lebensbegrenzt erkrankten Kindern aufmerksam. Trotz eisiger Temperaturen blieben viele Passanten stehen und man führte interessante Gespräche. Unter anderem mit einem Landespolitiker und einem Ehepaar, dessen Kind sehr krank und fast gestorben wäre, mit Jugendlichen, die auf dem Weg zur Bushaltestelle waren und einem Obdachlosen. Es kam auch zu interessanten Begegnungen. Ein Mitglied aus einer Motorradclique, der zufällig vorbeikam, spendierte eine Runde Kaffee für die Helfer am Infostand. Eine Verkäuferin bot ihr Ladenlokal als „Aufwärmstube“ an. Der Aktionskünstler Mike Mathes präsentierte einen von ihm gestalteten Künstlerschirm. Es kamen auch einige Spenden zusammen, die der Verein für seine weitere Arbeit dringend benötigt. Weitere Informationen unter Telefonnummer (06834) 9201-0 oder im Internet unter www.heiligenborn.com.

Quelle: Stadt Saarlouis / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis