Energiewechsel

Saarlouis: Kaum vom Original zu unterscheiden

Pressemeldung vom 11. August 2015, 11:26 Uhr

Saarlouis. Am Freitag, 4. September um 20 Uhr gibt die bekannte deutsche Genesis-Coverband „Still Collins“ ein Konzert auf der Vaubaninsel. Die Besucher erwartet eine äußerst unterhaltsame Bühnenshow.

Es war vor über 20 Jahren, als sechs junge Musiker sich in einem ungemütlichen Keller im Kölner Hafengebiet trafen, um ein paar Songs von „Genesis“ und Phil Collins zu spielen. Ein halbes Jahr später gaben sie ihr erstes Konzert. Die 120 Plätze waren schnell ausverkauft, die Besucher begeistert. Damals waren Tribute-Bands erst im Kommen und „Still Collins“ war auf dem richtigen Weg. Bis heute, nach mehr als 1200 Konzerten, haben sie sich eine große Fangemeinde aufgebaut und es kommen stets neue Fans hinzu. Auf der Vaubaninsel hat man nun Gelegenheit, eine Band zu erleben, die nicht einfach nur covert, sondern eine äußerst unterhaltsame Bühnenshow abliefert. Von „Selling England by the pound“ bis hin zum letzten Phil Collins Soloalbum „Going back“ blicken Still Collins programmatisch auf die komplette musikalische Palette der Phil Collins- und Genesis- Musikgeschichte und beleuchten gerne auch schon mal kurz das angrenzende Solo-Thema „Peter Gabriel“. „Still Collins“ spielt 70 bis 80 Konzerte im Jahr und gehört mittlerweile zu den gefragteste Phil Collins- und Genesis-Tributebands in Europa. Was Stimme, Sounds und Arrangements angehen, tun sich selbst eingefleischte „Genesis“-Fans schwer, einen akustischen Unterschied zum „Original“ auszumachen. Wer die besten Songs von „Genesis“ und Phil Collins live erleben möchte, darf „Still Collins“ nicht verpassen. Sie spielen in der Besetzung: Sven Komp (Gesang), Katja Symannek (Backgroundgesang), Martin Littfinski (Schlagzeug), Markus Hartmann (Bass), Christoph Wüllner (Keyboard und Backgroundgesang), Wolfgang Braun (Keyboard und Backgroundgesang) und Uli Opfergelt (Gitarre). Der Eintritt kostet 27 Euro (Sitzplatz), ermäßigt 23 Euro sowie 22 Euro (Stehplatz), ermäßigt 18 Euro. Karten gibt es bei allen bekannten Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen und unter www.ticket-regional.de

Quelle: Stadt Saarlouis / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis