Energiewechsel

Saarlouis: Historisch humorvoll: Flussgott Fluxus gibt es jetzt im hochwertigen Buchformat

Pressemeldung vom 8. November 2016, 16:36 Uhr

So macht Geschichte Spaß: Im Comic „Saarlouis – Im Fluss der Zeit“ erzählt der sympathische Flussgott Fluxus Anekdoten aus der Saarlouiser Stadtgeschichte – kurzweilig, informativ und mit einem zwinkernden Auge. Jetzt sind die 24 Episoden von Benedikt Loew und Bernd Kissel in einem hochwertigen Buch im Geistkirch Verlag erschienen.

Spitze Pointen und liebevolle Gehässigkeit, kluge Anspielungen und ein geschicktes Spiel mit historischen Fakten: Fluxus ist ein Held, wie man sich ihn wünscht. In der Comic-Reihe „Saarlouis – Im Fluss der Zeit“ erzählt der quirlige Flussgott kurzweilige Episoden der Stadtgeschichte aus seinem ganz eigenen Blickwinkel. Und der ist ein besonderer: Benedikt Loew, Historiker und Leiter des Städtischen Museums Saarlouis, hatte die Idee zum Stadtcomic und fand in Zeichner Bernd Kissel den perfekten Partner – historische Faktenkenntnis trifft zeichnerische Finesse.

24 Episoden sind so entstanden, waren erst online zu lesen, dann in der Saarbrücker Zeitung veröffentlicht. Jetzt ist die komplette Serie in einem hochwertigen Album im Geistkirch Verlag erschienen – ergänzt um historische Hintergründe zu jeder Episode, die neben dem Lesevergnügen so manchen Aha-Effekt garantieren. „Das hätt‘ ich nicht gewusst!“, zählt da durchaus zu den Kommentaren, die Autor und Zeichner öfter hören, erzählten Loew und Kissel bei der offiziellen Buchpräsentation im Städtischen Museum.

Launig und informativ verlief der Abend, ganz im Sinne der Hauptfigur Fluxus. Moderiert von Christian Job wurden ganze Episoden gelesen, Inspirationen, Skizzen und Entwicklungsstufen des Charakters präsentiert. Im Fokus stand dabei auch die spannende Zusammenarbeit des Comic-affinen Historikers und des historisch interessierten Comic-Zeichners.

Zu Beginn jeder Folge liefert Loew ein Skript, mit genauen Vorstellungen von Bildaufbau und Inhalt jedes Panels. Mit einem Digitalstift zeichnet Kissel auf dieser Grundlage einen ersten groben Entwurf. Wenn beide sich einig sind, Aufteilung, Erzählfluss und Sprechblasen in Form gebracht sind, geht es an Mine, Tusche und die Fertigstellung am PC. Ein Prozess, bei dem die beiden Perfektionisten im Verlauf der zwei Staffeln immer näher zusammenfanden und ihren Comichelden um immer neue, aufregende Facetten erweiterten.

OB Roland Henz erinnerte daran, dass Saarlouis vor rund zehn Jahren das Netzwerk der Festungsstädte der Großregion mitbegründete, das kürzlich zur Europäischen Kulturroute zertifiziert wurde. „Wenn man den Menschen die Festung näher bringen will, muss man sie dafür begeistern und sie müssen ein Gefühl dafür entwickeln“, erklärte er. „Das gelingt mit Fluxus: Mit ihm wird die Geschichte der Stadt mit Herz gefüllt.“

Bernd Kissel, Benedikt Loew: Saarlouis – Im Fluss der Zeit; Hardcover, 72 Seiten, 14 Fotos bei den geschichtlichen Erläuterungen zu den Comic-Episoden. Geistkirch Verlag 2016, 19,80 Euro.

Quelle: Stadt Saarlouis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis