Energiewechsel

Saarlouis: Hans Werner Strauß verlässt die NBS-Bühne

Pressemeldung vom 22. September 2015, 11:31 Uhr

Nach 48 Jahren im Dienst der Kreisstadt Saarlouis hat NBS-Leiter Hans Werner Strauß seine berufliche Laufbahn nun offiziell beendet. Bei einem Empfang mit der Familie des künftigen Ruheständlers, zahlreichen Kollegen, Freunden und Weggefährten würdigte Oberbürgermeister Henz seine Kompetenz, Kreativität und stets gute Laune im Einsatz für Bürger und Verwaltung in einer emotionalen Rede. „Was er ist und was er war, das wird uns erst beim Abschied klar“: Wir sagen DANKE FÜR ALLES, Hans Werner!

„Du hast Deinen Beruf auf einzigartige Art und Weise zur Berufung gemacht. Nicht nur dein Optimismus und deine wunderbaren Ideen werden uns fehlen, DU als Mensch bist einfach unersetzlich und hinterlässt eine große Lücke, nicht nur bei der Stadt, sondern auch in vielen anderen Institutionen“, sagte Roland Henz und skizzierte einige Stationen aus dem Lebenslauf des sichtlich gerührten Hans Werner Strauß:

Geboren 1949, unterschrieb er 1967 seinen Vertrag bei der Stadt und absolvierte 1969 seine Prüfung zur Laufbahn des gehobenen Dienstes. 1971 folgte die Eheschließung mit Mathilde Altmeyer, liebevoll „Tilly“ genannt. 1974 und 1979 machte Hans Werner Strauß nach Aussage des schmunzelnden Verwaltungschefs endlich etwas mit „Hand und Fuß“, seine Kinder Christian und Kerstin wurden geboren. Sie haben ihn mittlerweile zum dreifachen Opa gemacht. Ein ganz besonderes Amt, das Hans Werner mit großer Begeisterung und Freude ausübt.

Über Stationen beim Kulturamt, Personalamt und dem Sport- und Bäderamt kam Hans Werner Strauß 1984 als stellvertretender Amtsleiter zum Ordnungsamt der Stadt. Während dieser Zeit brachte er als Standesbeamter auch viele Paare „unter die Haube“: 1993 wurde er zum Leiter der Abteilung „Betriebshof, Grünflächen und Forsten“ des damaligen Stadtamtes 70 bestellt. Diese Position wurde die „Rolle seines Lebens“, auch wenn er noch vielfältige andere „Engagements“ hatte, wie beispielsweise in der saarländischen Fastnacht oder im Anstaltsbeirat der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken: Zahlreiche Veranstaltungen wie die Wall-Partie, die Neujahrsgala, das Klassik-Open-Air in Lisdorf und die Sommerkonzerte tragen seine ganz persönliche Handschrift. Dem städtischen Leben erhalten bleibt Hans Werner Strauß als Vorsitzender des Stadtverbandes der kulturellen Vereine Saarlouis.

Auch Beigeordneter Günter Melchior, Werkleiter des NBS, Personalratsvorsitzender Bernd Gillet und Vertreter der NBS-Belegschaft dankten Strauß und wünschten ihm und seiner Familie alles Gute für die Zukunft. Überraschende Ehrengäste kamen aus Eisenhüttenstadt: 1000 Kilometer hatten Bürgermeisterin Dagmar Püschel und der Geschäftsführer der Stadtwirtschaft Eisenhüttenstadt, Knut Kirschke, zurückgelegt, um Hans Werner Strauß zu überraschen.

Hans Werner Strauß dankte allen Gratulanten, in erster Linie aber seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beim NBS. „Wir waren immer ein klasse Team. Nur gemeinsam konnten wir so viel erreichen und den NBS zu dem machen, was er heute ist. Ich werde euch vermissen“, sagte er.

Quelle: Kreisstadt Saarlouis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis