Energiewechsel

Saarlouis: Gespräche mit Zeitzeugen und Angehörigen anlässlich der Verlegung von Stolpersteinen in Saarlouis

Pressemeldung vom 6. Oktober 2015, 10:31 Uhr

Das Kunstprojekt Stolpersteine will die Erinnerung an Vertreibung und Vernichtung der Juden, Zigeuner, politisch Verfolgten, Homosexuellen, Zeugen Jehovas und Euthanasieopfer des Nationalsozialismus lebendig erhalten. Am Donnerstag, 15. Oktober 2015 um 19 Uhr findet hierzu in der Kaserne VI innerhalb der Veranstaltungsreihe „… gegen das Vergessen, gegen Rechtsextremismus…“ ein Gesprächsabend unter der Moderation von Hans-Jörg Schu statt.

Hans-Jörg Schu spricht mit Angehörigen von Saarlouiser NS-Opfern über deren Erfahrungen und Erinnerungen. Zu Wort kommen Thea Kroboth geb. Servet über Ludwig Wolheim und Brigitte Berger über Peter und Nikolaus Berger. Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Vhs Saarlouis. Der Eintritt ist frei.

Quelle: Stadt Saarlouis / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis