Energiewechsel

Saarlouis: Geld vom Land für den Straßenbau

Pressemeldung vom 13. März 2012, 11:25 Uhr

Staatssekretär Georg Jungmann überreichte der Saarlouiser Verwaltungsspitze zwei Schecks über insgesamt 282.000 Euro. Die Landeszuwendung dient der Oberflächensanierung von zwei Straßen in Saarlouis.

Die Fahrbahnoberflächen der Kurt-Schumacher-Allee und der Saarwellinger Straße sind aufgrund von Verschleiß sanierungsbedürftig. „Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, muss eine neue Asphaltdecke aufgebracht werden“, sagte Oberbürgermeister Roland Henz. „Die Finanzierung dieser Maßnahme ist durch den Zuschuss nun gesichert“, ergänzte Baudezernent Manfred Heyer. Auch Bürgermeister Klaus Pecina bedankte sich beim Staatssekretär für die Zuwendung.

Auf die Instandsetzung der Kurt-Schumacher-Allee entfällt eine Zuwendung von 175.500 Euro, auf die Saarwellinger Straße 106.500 Euro. „Die Sanierung kostet insgesamt 376.000 Euro, damit muss die Stadt noch lediglich 94.000 Euro selbst zahlen“, erklärte Bürgermeister Klaus Pecina. Georg Jungmann, früheres Mitglied des Saarlouiser Stadtrates und Saarlouiser Bürger freute sich, den Scheck persönlich zu überreichen. In der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses wird über die Vergabe entschieden, die Arbeiten beginnen im Laufe der nächsten sechs Wochen.

Quelle: Stadt Saarlouis / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis