Energiewechsel

Saarlouis: Fitnessprogramm für Ihre grauen Zellen

Pressemeldung vom 12. August 2015, 15:23 Uhr

Im Rahmen der Reihe „Aktiv älter werden… Kurse und Veranstaltungen – auch für zukünftige Seniorinnen und Senioren“ bieten die Seniorenmoderatorin der Kreisstadt Saarlouis und die Kath. Familienbildungsstätte Saarlouis e.V. ab Montag, den
07. September 2015 eine neue Kursreihe für Fortgeschrittene an.
Veranstaltungsort: Kath. Familienbildungsstätte Saarlouis e.V., Lisdorfer Str. 13.

Jede / Jeder weiß, dass körperliche Bewegung wichtig ist um seinen Körper fit und gesund zu halten. Um den Kreislauf anzuregen, gibt es eine Vielzahl von Bewegungsprogrammen wie auch das Joggen oder Walken.
Wie sieht es aber mit der geistigen Fitness aus? In diesem Kurs hat man die Möglichkeit durch regelmäßiges Training seine grauen Zellen richtig und regelmäßig zu aktivieren.
Das Programm beinhaltet: – Merkfähigkeitsübungen zur Intensivierung des Speicher-vorgangs und zur Verbesserung der Abrufbarkeit – Wortfindungsübungen zur Verbesserung der Sprachgewandtheit und Wortschatzerweiterung – Fantasie- und Kreativitätsübungen zur Stärkung der Vorstellungskraft und somit Verbesserung der Merkfähigkeit – Hirngerechte Körperübungen, die zu einer gezielten Leistungssteigerung führen.

Gruppe 1 für Anfänger findet immer montags zwischen 14.00 -15.30 Uhr ab dem
09. November 2015 statt. Er umfasst 4 Termine. Gruppe 2 und 3 sind für Fortgeschrittene. Diese Kurse beginnen von 15.45 – 17.15 Uhr und von 17.30 – 19.00 Uhr am 07. September 2015.
Diese beiden Kurse erstrecken sich über 8 Termine. Die Teilnahmegebühr beträgt 53,00 Euro pro Kurs. Die Kurse stehen unter der Leitung von Edeltraud Schätzel, Gedächtnis- und Lerntrainerin.
Anmeldung unter Familienbildungsstätte Sls e.V., Tel.: 06831/43637 oder
E-Mail: fbs-sls@t-online.de.

Inhaber des Saarlouiser Familien- und Sozialpasses ( z.B. Empfänger/-innen von ALG II, 1-€ Jobber/-innen, Menschen in prekären Arbeitsverhältnissen mit Anspruch auf ergänzende staatliche Leistungen, Rentner/-innen mit Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung, Empfänger/-innen, Empfänger/-innen von Wohngeld und Kriegsopferfürsorge sowie Empfänger/-innen von sonstigen Leistungen der Sozialgesetzgebung (SGB), -Empfänger/-innen von Pflegegeldleistungen- können bei Einreichung der entsprechenden Nachweise einen Nachlass von bis zu 20 % erhalten. Der Nachweis muss mit der Anmeldung vorgelegt werden.
Rückwirkend ist eine Ermäßigung nicht möglich.

Quelle: Kreisstadt Saarlouis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis