Energiewechsel

Saarlouis: Bundesfreiwilligendienst unterstützt Schnittstelle Flüchtlingsunterstützung

Pressemeldung vom 6. Oktober 2015, 15:31 Uhr

Saarlouis. Zur Unterstützung der städtischen Schnittstelle Flüchtlingsunterstützung sowie der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer_innen konnte Frau Bürgermeisterin Marion Jost vorerst drei Teilnehmer_innen im Bundesfreiwilligendienst begrüßen. „Ich freue mich, dass wir weitere Hilfe in der Arbeit der Schnittstelle Flüchtlingsunterstützung erhalten und wünsche unseren neuen Mitarbeiter_innen im Bundesfreiwilligendienst und den Praktikanten_innen ein gutes Gelingen in ihrer so wichtigen Arbeit“, so Bürgermeisterin Marion Jost.

Florian Maas, Daniel Schwarz-Gassner und Hasso Leilaf werden zukünftig die städtische Mitarbeiterin Silke Graffe für ein Jahr in der Schnittstelle unterstützen. Neben diesen wird Myrjam Kockler, Studentin der Hochschule für Technik und Wirtschaft, Fakultät Sozialwissenschaften, die Schnittstelle im nächsten halben Jahr begleiten. Zum Aufgabengebiet des Bundesfreiwilligendienstes in der Schnittstelle Flüchtlingsunterstützung zählt der Unterstützungsdienst in der Schnittstellenarbeit, der Besuchsdienst, Bürodienste, Fahrdienste sowie Sonderaufgaben wie die Mitwirkung bei Veranstaltungen usw.

Quelle: Kreisstadt Saarlouis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis