Energiewechsel

Saarlouis: Bundesfreiwilligendienst an der vhs der Stadt Saarlouis

Pressemeldung vom 8. Oktober 2015, 16:04 Uhr

Die vhs der Stadt Saarlouis ist der kommunale Bildungsträger der Kreisstadt Saarlouis mit einem Veranstaltungsspektrum, das auf die demografischen Perspektiven der Stadt abgestimmt ist. Die Programmschwerpunkte orientieren sich an den Zielen Stärkung der Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt, Unterstützung von Eltern und anderen Erziehenden in ihrer Erziehungsverantwortung und Stärkung positiver Entwicklungsimpulse für die heranwachsende Generation, Förderung der Möglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben bis ins hohe Alter, Integration von zugewanderten Mitbürgerinnen und Mitbürgern und Bereitstellung von Möglichkeiten zur berufsbezogenen Weiterbildung für Beschäftigte und Unternehmen im Einzugsgebiet.

Auf dieser Grundlage legt die vhs zweimal jährlich einen Veranstaltungskatalog mit jeweils rund 300 Bildungsveranstaltungen auf. Die Veranstaltungsformate umfassen Kurse, Seminare/Workshops, Vorträge, Führungen und Studienfahrten sowie Kultur-veranstaltungen, tagsüber, abends, am Wochenende, ohne Zielgruppeneinschränkung oder speziell zugeschnitten auf die Bedürfnisse und Lernstrukturen von Kindern/Jugendlichen, Erwachsenen oder Senioren.
Die Angebote werden von über 7.000 Besucherinnen und Besuchern jährlich wahrgenommen. Dem Stammpersonal der vhs-Geschäftsstelle – 3 Mitarbeiterinnen mit Leitungs-, pädagogisch-konzeptionellen und administrativen Aufgaben – stehen dabei in der Unterrichtsdurchführung rund 120 nebenberuflich tätige Lehrkräfte zur Seite.

Die Aufgaben für eine/n Mitarbeiter/in im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes liegen im Bereich Sekretariat und Verwaltung: Mitwirkung in der Betreuung von Bildungsveranstaltungen, Erstellung von Kursmappen, Vorbereitung der Kursräume, Aushänge/Flyer/Plakate, Mitwirkung in der Betreuung der teilnehmenden Anmeldungen (Anmeldungen erfassen, Infos über Kurs-/ Terminänderungen an Teilnehmende weitergeben, Teilnahmebescheinigungen), Mitwirkung bei Sekretariatsaufgaben wie Ein- und Ausgangspost vorbereiten, Auswertungen, Internet-Recherchen.

Die Aufgaben erfordern Gewandtheit am Telefon, gute Umgangsformen, kundenorientierte Einstellung, Kenntnisse in Word, Excel, Outlook, Internet; Bereitschaft zur zügigen Einarbeitung in die Verwaltungs-Software Kufer SQL (erfolgt in der vhs), Bereitschaft zu gelegentlichen Arbeitseinsätzen auch am Abend oder am Wochenende.

Wünschenswert sind Fremdsprachenkenntnisse (z.B. Russisch, Polnisch, Arabisch, Türkisch) und ein PKW-Führerschein.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden in Gleitzeit. Zu gewährleisten sind dabei die Servicezeiten der Geschäftsstelle sowie Veranstaltungstermine nach Absprache. Der Einsatz umfasst 12 Monate. Abweichende Vereinbarungen sind im Einzelfall möglich.

Die Vergütung liegt bei 330 € brutto im Monat.

Quelle: Kreisstadt Saarlouis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis