Energiewechsel

Saarlouis: Brigitte Martin spricht in Bildern

Pressemeldung vom 6. Dezember 2010, 11:58 Uhr

„Talkies“ nennt die Saarbrücker Künstlerin Brigitte Martin ihre Ausstellung, die vom 12. Dezember 2010 bis 2. Januar 2011 im Atelier des Museums Haus Ludwig zu sehen sein wird.

„Inspiriert durch meine Affinität zur angelsächsischen Kultur und meinen Beruf als Übersetzerin für Englisch, ist die visuelle Sprache mittlerweile zu einem festen Stilmittel in meinen Bildern geworden“, sagt die Künstlerin, und so ist auch in ihrer Saarlouiser Ausstellung Sprache als ein Element der Komposition zu erleben.

Brigitte Martin widmete sich ihrer künstlerischen Ausbildung aus der gesicherten beruflichen Existenz als vereidigte Übersetzerin für die Gerichte des Saarlandes.

Privatstudien der Malerei führten sie zu verschiedenen Dozenten im Saarland und in Österreich. Begleitend absolvierte sie Workshops und war Gasthörerin an der Hochschule der Bildenden Künste Saar bei Prof. Gabriele Langendorf. Seit 2004 wurden zahlreiche Ausstellungen verwirklicht.

Ihre Bilder changieren zwischen expressiver Lebendigkeit und disziplinierender Ordnung. „Ein Aspekt ist in jeweils dem anderen aufgehoben“, meint Dr. Andreas Bayer, der zusammen mit der Künstlerin einen Katalog gestaltet hat. Figuration und Gegenständliches bilden die motivischen Pole ihrer Arbeiten. Und immer ist Schrift Bestandteil ihres Oevres.

Die Ausstellung im Atelier des Museums Haus Ludwig ist geprägt von der Serie „The Chairs“, Designer-Stühle als bevorzugter Bildgegenstand, und farbigen Zeichnungen, die in den letzten drei Jahren entstanden sind.

Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr, zusätzlich geöffnet am Freitag, 17. Dezember von 10 bis 13 Uhr. Die Ausstellung ist am 24., 25. und 31. Dezember 2010 sowie am 1. Januar 2011 geschlossen.

Quelle: Kreisstadt Saarlouis – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis