Energiewechsel

Saarlouis: Blickfang und Lebensraum – 10.000 Quadratmeter Blühwiesen im Stadtgebiet werden gesät

Pressemeldung vom 19. Mai 2014, 10:16 Uhr

Schon im vergangenen Jahr setzten die Blühwiesen positive Akzente im Stadtgebiet. Nicht nur für Passanten sind sie ein sichtbarer Gewinn, besonders Insekten profitieren von ihnen. Dieses Jahr wird die Gesamtfläche der Blühwiesen deutlich erweitert.

Cosmee, Kornblume und Wiesenchrysantheme: An 25 Standorten im gesamten Stadtgebiet werden im Sommer Blühwiesen erstrahlen. Das ist nicht nur zur Verschönerung des Stadtbildes wichtig – auch die Natur profitiert davon. Denn die Blumenwiesen leisten einen erheblichen Beitrag für das Ökosystem. Bienen, Schmetterlingen und anderen Insekten bieten die Blütenteppiche wertvollen Lebensraum. Und davon profitieren die gesamte Flora und Fauna, denn die meisten Pflanzen sind auf Bestäubungsleistungen von Insekten angewiesen. Zudem dienen Insekten als Nahrung für Vögel.

2.000 Quadratmeter Blühwiesen legte die Grünflächenabteilung des Neuen Betriebshofes Saarlouis unter Leitung von Dietmar Esser bereits im vergangenen Jahr an, mehr als das Vierfache der Fläche kommt dieses Jahr hinzu. Insgesamt entstehen so Blühwiesen auf einer Fläche von über 10.000 Quadratmetern in der Innenstadt und den Stadtteilen. Mehrere Wiesen werden zudem verziert durch große Bienenskulpturen aus Holz von Gärtnermeister Esser.

Mit einer Umkehrfräse werden die Grasnarben entfernt und der Boden optimal für die Aussaat verschiedener Blütenmischungen vorbereitet. Die im Vorjahr angelegten Beete tragen bereits erste Blüten, auf den neuen Blühwiesen ist mit der ersten Blüte in acht bis zehn Wochen zu rechnen.

Die Aussaat von Blühwiesen erfolgt in Kooperation mit dem Verein Blühendes Saarland.

Quelle: Kreisstadt Saarlouis – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis