Energiewechsel

Saarlouis: Auszeichnung für sportliche Erfolge

Pressemeldung vom 4. Mai 2012, 13:06 Uhr

Jedes Jahr ehren der Saarlouiser Stadtverband für Sport und die Stadt Saarlouis ihre besten Sportlerinnen und Sportler im Rahmen eines Festabends. Diesmal wurden 162 Athleten ausgezeichnet.

Oberbürgermeister Roland Henz und Stadtverbandsvorsitzender Werner Hiery konnten über 400 Gäste zur 42. Auflage der traditionellen Sportparty in der Kulturhalle Roden begrüßen, unter ihnen der designierte Wirtschaftsminister Heiko Maas, Staatssekretär Georg Jungmann, Bürgermeister Klaus Pecina und der frühere Bürgermeister Alfred Fuß. Henz machte in seinem Grußwort deutlich, wie wichtig die Vereine für eine Stadt seien. Aus diesem Grund werde man auch künftig Sport- und Kulturvereine angemessen fördern. In diesem Zusammenhang sei auch die derzeit in Arbeit befindliche Sportentwicklungsplanung wichtig, welche sicherlich interessante Erkenntnisse für die Saarlouiser Sportlandschaft bringen werde. Werner Hiery gratulierte den Sportlerinnen und Sportlern zu ihren Erfolgen und sprach seinen Dank für das geleistete Engagement aus. „Ohne Breitenarbeit kann es keine Spitze geben“, sagte Hiery im Hinblick auf die engagierten Vereine in Saarlouis und die hervorragenden Sportanlagen. Es gelte an diesem Abend 162 Athleten zu ehren, die zusammen 309 ehrungsfähige Erfolge erzielt haben. Darunter 76 Titel und Platzierungen bei Deutschen Meisterschaften, Europa- und Weltmeisterschaften. Insgesamt wurden 270 Titel und 39 Platzierungen erreicht. Hans Werner Strauß, Präsident des Stadtverbandes der Kulturellen Vereine, führte gewohnt souverän durch den Abend, der dank eines abwechslungsreichen Mix aus Ehrung und Showeinlagen zu einem kurzweiligen Vergnügen für die Anwesenden wurde. Modernste Licht- und Toninstallationen schafften zudem eine angenehme Atmosphäre in der Kulturhalle und sorgten so für einen angemessenen Rahmen der Sportlerehrung 2012.

Triathleten und Tänzerinnen werden Sportler des Jahres

Einer der Höhepunkte des Abends war die Bekanntgabe der Sportler des Jahres 2011. Die Vereine hatten verschiedene Vorschläge eingereicht, eine unabhängige Jury fällte die Entscheidung. Zum Sportler des Jahres wurde Steffen Justus von den Triathlonfreunden Saarlouis gewählt. Der Vizeweltmeister 2010 hatte seinen Fokus im vergangenen Jahr auf die Olympiaqualifikation für London gelegt und sicherte sich mit einem 5. Platz im entscheidenden Rennen in London sowie als bester deutscher Teilnehmer das heiß begehrte Ticket. Außerdem verteidigte er seinen Deutschen Meistertitel im Triathlon. Den Titel „Sportlerin des Jahres“ erhielt seine Vereinskameradin Gabriele Célette. Die Saison 2011 war für sie von konstanten Erfolgen gezeichnet. Den Abu Dhabi Triathlon gewann sie in ihrer Altersklasse, außerdem wurde sie Deutsche Meisterin in der AK 55 auf der Mitteldistanz. Im Juli vergangenen Jahres gewann sie die Challenge Deutsche Meisterschaft in Roth und hält dort außerdem den Streckenrekord mit 10:33 Stunden. Im August wird sie Europameisterin und erlangt schließlich noch den Weltmeistertitel auf der ITU-Langdistanz in Henderson (Nevada). Zur Mannschaft des Jahres wählte die Jury die erfolgreiche Tanzformation „autres choses“ des TSC Blau Gold Saarlouis. Die Jazz- und Moderndance-Formation dominiert seit Jahren die Szene in Deutschland. Im vergangenen Jahr wurden sie zum neunten Mal Deutscher Meister. Beim Deutschlandpokal räumten sie alle vier Titel bei den Erwachsenen ab. Die Krönung war der Gewinn des Weltmeistertitels in der kleinen Gruppe Modern in Polen. Neben gravierten Glastrophäen erhielten die Sportler des Jahres zudem Geldbeträge, gestiftet von der Volksbank Saarlouis, die Vorstandsmitglied Rüdiger Daub persönlich überreichte.

„Magic Artists“ begeisterten mit Showprogramm

Im Laufe des Abends wurden über 160 Sportlerinnen und Sportler aus den Bereichen Baseball, Fechten, Turnen, Leichtathletik, Bogenschießen, Sportakrobatik, Tauchen, Basketball, Boxen, Kanu, Badminton, Schwimmen, Billard, Sportschießen und Handball geehrt. Auszeichnungen gab es auch für Personen, die das Sportabzeichen zwanzig Mal oder mehr abgelegt haben. Hansi Krämer, Günther Massone und Leni Schmitt wurden gar für die Ablegung des vierzigsten Sportabzeichens geehrt. Zwischen den einzelnen Ehrungsblöcken zeigten die Tanzformation „l’équipe“ vom TSC Blau Gold Saarlouis und das Tanzpaar Iris und Rolf Pernat vom TSC Melodie Saarlouis ihr Können. Zum Abschluss des Abends begeisterten die „Magic Artists“ mit ihrer unverwechselbaren Show aus Akrobatik, Gesang, Feuer und Schwarzlicht.

Quelle: Stadt Saarlouis / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis