Energiewechsel

Saarlouis: Alleh hopp, Senioren top

Pressemeldung vom 3. März 2014, 09:32 Uhr

„Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an, mit 66 Jahren, da hat man Spaß daran“, singt Udo Jürgens in einem seiner größten Hits. Dass an dieser Aussage durchaus etwas dran ist, merkt man zweimal im Jahr bei den Seniorenveranstaltungen der Stadt Saarlouis. Ab dem 70. Geburtstag darf man dort teilnehmen. Bustransfer, Programm und Abendessen spendiert die Stadt. Rund 1.100 Damen und Herren nahmen in diesem Jahr die Einladung der städtischen Seniorenmoderatorin Birgit Cramaro an und amüsierten sich beim Faasend-Programm der städtischen Karnevalsgesellschaften.

Nachdem Oberbürgermeister Roland Henz die teilweise originell verkleideten Gäste begrüßt und den Vertretern des Stadtrates für die Bereitstellung der finanziellen Mittel für die Veranstaltung gedankt hatte, begann das bunte Programm, moderiert vom „Urgestein“ der Saarlouiser Faasend, Hans Werner Strauß.

Flankiert vom Elferrat der Gesellschaften auf der Bühne, boten die KARO BLAU GOLD Roden, De Picarda Fräsch, die Faasendrebellen, die GKG Fraulautern und der SKC de Boules alles auf, was während der tollen Tage in Saarlouis Rang und Namen hat. Das Stadtprinzenpaar der KARO, Bettina I. und Stefan I. und die kleinen Kinderprinzessinnen Kimberley I. und Stella I. spendeten begeistert Beifall während den Darbietungen. Märsche und Schautänze der Garden, Michelle Reinsbach suchte in der Bütt nach ihrem Traummann, während das Duo Lea und Jonas vom abwechslungsreichen Urlaub mit den Eltern, hier genannt die „Alten“, berichteten. Tanz-Mariechen Aylin Meißner aus Picard zeigte bei ihrem temporeichen Auftritt akrobatische Figuren, bei der einen oder dem anderen im Saal wahrscheinlich schon beim Zusehen alles weh tat. Die „Klageweiber“ der KARO brachten den Saal dann abschließend zum toben, sie ließen augenzwinkernd kein gutes Haar an den Herren der Schöpfung. Rudi Szalata war für die musikalische Umrahmung zuständig. Geehrt wurde die Jugendgarde der Faasendrebellen, die mit ihrem Schautanz die Saarlandmeisterschaft gewonnen hat.

Bürgermeisterin Marion Jost hatte Spaß bei ihrer Premiere

Natürlich wurden auch traditionell im Saal anwesende Geburtstagskinder sowie die älteste Teilnehmerin bzw. der älteste Teilnehmer ermittelt. Dies waren dienstags Marianne Folz, Beaumarais (Geburtstag), Anna Holzinger (94) und Heino Ilkert (93), beide aus der Innenstadt, mittwochs Irmgard Gorek aus Fraulautern, Maria Spanier (93) aus Fraulautern und Theo Speicher (89) vom Steinrausch. Bürgermeisterin Marion Jost, seit Anfang des Jahres im Amt, überreichte bei ihren ersten Seniorenveranstaltungen Blumensträuße und Präsente.

Ein besonders Dankeschön ging auch in diesem Jahr wieder an die vielen ehrenamtlichen Helfer, ohne die die Veranstaltung nicht durchführbar wäre. Neben Bediensteten der Stadtverwaltung, waren an den beiden Tagen DRK, die Malteser sowie die Feuerwehr im Einsatz. pm

Beim Schunkler hielt es diese beiden Herren und den Rest der Halle nicht mehr auf den Plätzen. Fotos: Petra Molitor/Sandra Gilli

Quelle: Kreisstadt Saarlouis

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis