Energiewechsel

Püttlingen: Mitgliederversammlung mit Vorstandsneuwahlen bei der Erwerbslosen-Selbsthilfe Püttlingen

Pressemeldung vom 21. Mai 2012, 13:57 Uhr

Vor einigen Tagen fand bei der Erwerbslosen Selbsthilfe Püttlingen die jährliche Mitgliederversammlung statt. Dieses Mal stand die Neuwahl des Vorstandes im Vordergrund.

Der Vorsitzende Toni Job begrüßte die anwesenden Mitglieder und gedachte der verstorbenen Mitglieder. Über 200 Mitglieder zählt der Verein, die regelmäßig durch eine Vereinsschrift über die Geschehnisse im Verein informiert werden und sich zu Gemeinschaftsveranstaltungen treffen. Wie in vielen anderen Vereinen sorgt sich Job auch in der ESH über die Altersstruktur der Mitglieder. Junge Mitglieder sind deshalb besonders willkommen.

Anschließend berichtete Toni Job über die Aktivitäten des Vereinslebens und die Integrations-, Beschäftigungs- und Ausbildungsmaßnahmen des vereinseigenen „Überbetrieblichen Ausbildungszentrums“.

Die Einrichtungen des ÜAZ haben schwierige Jahre hinter sich. Der Sparkurs in der Arbeitsmarktpolitik der Bundesregierung und die Einsparungen bei den Maßnahmen . der Bundesagentur für Arbeit für Langzeitarbeitslose betrafen auch die Arbeit des ÜAZ. Ganz problematisch war aber im vergangenen Jahr die Aufnahme und Weiterführung der „Bürgerarbeit“. Wegen unzureichender Bundesfinanzierung konnte die „Bürger-arbeit“ nur mit Unterstützung des Regionalverbandes Saarbrücken im Sommer 2011 überhaupt erst aufgenommen werden. Aufgrund neuer gesetzlicher Regelungen drohte die Bürgerarbeit dann im Advent 2011 zu scheitern. Erst Anfang Februar konnte die ESH mit erheblicher Kraftanstrengung eine tragbare Lösung zur Weiterführung der Bürgerarbeit schaffen. Erfreulich waren auch die Kooperationen die mit den Gemeinden Großrosseln, Schwalbach, Quierschied, Sulzbach und Völklingen zur Durchführung von Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen geschlossen werden konnten.

Mit diesen Kooperationen könne auch einige soziale Projekt, z.B. unter anderem der „gemeinsame Mittagstisch“ in Quierschied und Sulzbach eingeführt werden.

Dieses Jahr nahmen die Jugendlichen aus dem ÜAZ an den Heilig-Rock Tagen in Trier teil. Im Zelt der Aktion Arbeit, des Bistums Trier, zeigten sie ihre Arbeiten und fertigten kleine Symbole, die an den aufgestellten „Schaff-Rock“ angeheftet werden konnten.

Wichtigster Kooperationspartner des ESH bleibt aber die Stadt Püttlingen und so ließ es der anwesende Bürgermeister Martin Speicher nicht nehmen die Versammlungsleitung für die Vorstandswahlen zu übernehmen.

Bei den Vorstandswahlen wurde der alte Vorstand weitgehend bestätigt. Erneut zum Vorsitzenden wurde Toni Job gewählt, zur Stellvertreterin wurde Birgit Biehl gewählt. Schriftführer wurde Tobias Job. Zum Kassenwart wurde wiederum Edmund Bossmann gewählt. Zu Beisitzern im Vorstand wurden Heinz Scherer, Helmut Scherer, Heinz-Jürgen Wollert, Michael Balzert und Margret Schmidt gewählt. Besonderer Dank galt den nicht mehr kandidierenden Vorstandsmitgliedern Arno Müller und Dieter Robert, die mit ihrem Engagement die Entwicklung der ESH über Jahre mitprägten.

Im nächsten Jahr, im Januar, feiert die ESH 30-jähriges Bestehen. Die Vorbereitung des Jubiläums ist erstmal eine wichtige Aufgabe des Vorstandes.

Für die weitere Zukunft der Einrichtungen sieht der neu gewählte Vorstand die weitere Anpassung an die veränderte Förderung der Arbeitsmarktmaßnahmen. Ausbildung und Qualifizierung werden dabei Vorrangig sein.

Die ESH ist mit ihrem „Überbetrieblichen Ausbildungszentrum“ ist bestens darauf vorbereitet.

Quelle: Stadt Püttlingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis