Energiewechsel

Püttlingen: KITA Bengesen und der Ecole Maternelle aus

Pressemeldung vom 26. März 2012, 16:05 Uhr

Saargemünd treffen sich im Zeichen der „Zeit“

„Grenzenlose Freundschaft – Amitié sans frontières “ – unter diesem Motto finden bereits seit 2010 regelmäßige Treffen zwischen der städtischen Kita Bengesen und der Ecole maternelle du Grégersberg aus Saargemünd statt. So auch vergangene Woche, als 25 Kinder und Ihre Lehrerinnen aus Frankreich erneut zu Besuch in der Stadt Püttlingen waren. „Wir verfolgen mit diesem Austauschprogramm das Ziel, die Kinder bereits im Vorschulalter für die jeweils andere Sprache zu sensibilisieren und durch einen ungezwungenen und spielerischen Kontakt neue Freundschaften zu schließen“, erläutert Carmen Helfgen, Gesamtleiterin der Kindertageseinrichtungen der Stadt Püttlingen.

Bereits im Vorfeld der Begegnung hatten sich Cindy Pizmoht, Leiterin der Ecole maternelle, und Elke Haut, Standortleiterin der Kita Bengesen, für diesen Besuch ein ganz besonderes Thema einfallen lassen. Rechtzeitig zum bevorstehenden Frühling stand das Thema „Zeit“ im Vordergrund der Begegnung. Passend zum Thema begrüßten die Püttlinger Kinder ihre Gäste aus Frankreich mit dem Lied „Die Jahresuhr“ um dann im Anschluss jedem Partnerkind als kleines Begrüßungsgeschenk eine selbst gebastelte und gestaltete Uhr zu überreichen. Nach einem gemeinsamen Frühstück führte die „Zeitreise“ die deutsch – französische Gruppe dann ins Uhrenmuseum im Stadtteil Köllerbach. Klaus Hoffmann, Werner Abel und Michael Müller vom „Freundeskreis alter Uhrmacherkunst“ begrüßten gemeinsam mit Bürgermeister Martin Speicher die Kinder im Bauerngarten des Museums und wünschte Ihnen für ihre „Zeit“ in Püttlingen viel Spaß. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die jungen „Zeitreisenden“ dann die Funktion einer Sonnenuhr aus nächster Nähe beobachten. Großes Interesse fanden auch die zahlreichen Chronographen in den Ausstellungsräumen des historischen Gebäudes – ob Kirchturmuhren, Sanduhren oder die kleine Armbanduhr, überall konnte „Zeit“ hautnah miterlebt und zum Teil auch angefasst werden. Im Nu war die Zeit dann vorbei und nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Kita Bengesen hieß es auch schon wieder „Au revoir und auf Wiedersehen“ bis zum nächsten Mal – dann in Saargemünd.

Quelle: Stadt Püttlingen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis