Energiewechsel

Homburg: Vortrag zum Thema Verschwörungsideologie

Pressemeldung vom 6. Juni 2016, 14:54 Uhr

Autor Daniel Kulla referiert am 23. Juni 2016 im Siebenpfeifferhaus

Ob merkwürdige Streifen am Himmel, die Hintergründe von 9/11 oder die wahren Ursachen der Flüchtlingsbewegungen – gerade in Krisenzeiten verbreiten sich Verschwörungsideologien schneller denn je. Warum diese Ideologien so gefährlich sind und wie sie funktionieren, versucht Daniel Kulla zu erklären.

Der Autor und Musiker hat bereits 2007 ein Buch mit dem Titel „Entschwörungstheorie – Niemand regiert die Welt“ verfasst. „In meinem Buch betone ich die Besonderheit des modernen Verschwörungsdenkens gegenüber früheren Formen; es werden nicht mehr hauptsächlich aufgrund unzureichender Informationen wilde Spekulationen angestellt, sondern es findet eine Reduktion trotz verfügbarer Informationen statt.“

Kullas Ansatz ist es also nicht, die Annahme einer Verschwörung als Wahn abzutun, sondern vielmehr den ideologischen Charakter aktueller „Verschwörungstheorien“ herauszuarbeiten. Unter dem genannten Titel „Entschwörungstheorie – Niemand regiert die Welt“ hält Daniel Kulla am 23. Juni einen Vortrag im Siebenpfeiffer Haus in Homburg. Beginn der Veranstaltung ist 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

Ausgerichtet wird der Vortrag vom Jugendforum der „Partnerschaft für Demokratie“ in Kooperation mit der Stadt Homburg. Die Veranstaltung wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis