Energiewechsel

Homburg: Vier neue Anwärter starten Laufbahn im Rathaus

Pressemeldung vom 6. Oktober 2014, 09:35 Uhr

Junge Mitarbeiter beginnen am gleichen Tag wie OB Schneidewind

Am gleichen Tag, an dem Rüdiger Schneidewind sein neues Amt als Oberbürgermeister angetreten ist, hatten am vergangenen Mittwoch für junge Anwärterinnen und Anwärter für die Beamtenlaufbahn im Homburger Rathaus ihren ersten Arbeitstag.

OB Schneidewind begrüßte die jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die frisch vom Gymnasium mit dem Abitur als Abschluss in die Stadtverwaltung gewechselt sind, um hier ihre Ausbildung zu beginnen.

Verwaltungschef Schneidewind hieß die jungen Menschen herzlich willkommen und erläuterte ihnen in groben Zügen, was sie im Rathaus erwarte. Er wies darauf hin, dass die Verwaltung ein Dienstleister für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt sei und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung letztlich von den Steuerzahlern bezahlt werden.

Angesichts der unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten innerhalb des Rathauses stünden ihnen viele Wege offen, erklärte OB Schneidewind und wünschte den jungen Menschen viel Freude und viel Erfolg bei ihrer Ausbildung.

Bevor die Anwärter für längere Zeitabschnitte den einzelnen Ämtern und Abteilungen, die für ihre Ausbildung relevant sind, zugeordnet werden, können sie in den kommenden Wochen zunächst verschiedene Bereiche der Stadtverwaltung kennen lernen, mit denen sie später nicht mehr so häufig zu tun haben werden, kündigte Heike Bauer vom Personalamt an. Dabei können sie in einem Fahrzeug der Müllabfuhr ebenso mitfahren, wie sie an Einsätzen der Grünflächenabteilung oder an Arbeiten in der Werkstatt des Baubetriebshofs teilnehmen, so Heike Bauer.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis