Energiewechsel

Homburg: Stadt sucht nach großen Weihnachtsbäumen

Pressemeldung vom 28. September 2015, 08:53 Uhr

Bäume werden vom BBH kostenlos gefällt und mitgenommen

Auch wenn sich angesichts der derzeitigen Witterung Gedanken an die Weihnachtszeit noch direkt aufdrängen, plant die Homburger Stadtverwaltung schon jetzt, wie die verschiedenen Dorfplätze und Anlagen in Homburg und den einzelnen Stadtteilen mit Weihnachtsbäumen geschmückt werden können.

Die Stadtverwaltung ruft Grundstücksbesitzer, die einen Nadelbaum als Weihnachtsschmuck zur Verfügung stellen möchten, dazu auf, sich beim Baubetriebshof (BBH) zu melden, falls das Fällen einer Fichte, Tanne oder Douglasie in den kommenden Wochen ohnehin geplant ist.

Die schön gewachsenen Bäume, die eine Höhe zwischen sechs und zwölf Metern haben und als Weihnachtsschmuck geeignet sein sollten, werden von den Mitarbeitern des städtischen Baubetriebshofes gefällt und kostenlos abtransportiert. Eine Bedingung besteht allerdings darin, dass der Standort der Bäume mit einem Lkw angefahren (maximaler Abstand vom Bürgersteig sind fünf Meter) und der Baum am besten aus dem Vorgarten ohne Gefährdung entnommen werden kann. Außerdem sind beim Fällen größerer Bäume bestimmte Umweltauflagen einzuhalten.

Grundstückseigentümer aus Homburg und der näheren Umgebung, die auf diese Weise einen Baum für die Weihnachtsdekoration der Stadt bereit stellen wollen, möchten sich bitte in den kommenden Wochen unter Tel.: 06841/101-924 beim BBH melden. Ein Mitarbeiter des BBH wird dann vor Ort prüfen, ob der Baum die gewünschten Bedingungen erfüllt und bei Eignung einen Termin für das Fällen und den Abtransport vereinbaren.

Da bereits jetzt schon zahlreiche Bäume gemeldet wurden, die als Weihnachtsschmuck eher ungeeignet waren, können die Beteiligten schneller Klarheit haben, wenn sie eines oder mehrere Fotos ihres zu fällenden Baumes schicken. Die e-mail-Adresse dazu lautet: Baubetriebshof.gruenpflege@homburg.de<mailto:Baubetriebshof.gruenpflege@homburg.de>

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis