Energiewechsel

Homburg: Spannendes Theater mit den „39 Stufen“

Pressemeldung vom 10. Oktober 2014, 10:21 Uhr

Stück wird am 6. November 2014 aufgeführt

Vorkriegs-England, 1935: Richard Hannay steckt mitten in einer Midlife-Crisis. Leere, Langeweile und Lethargie bestimmen sein Londoner Leben. Im Theater sucht er Ablenkung. Und die bekommt er schneller als gedacht: Die schöne Annabella Schmidt sinkt dem Junggesellen direkt in die Arme, um wenig später in seiner Wohnung erstochen aufgefunden zu werden. Glücklicherweise konnte sie Hannay vorher in ihr Geheimnis einweihen: Geheimagentin … im Auftrag der Regierung … verhindern, dass ein Staatsgeheimnis außer Landes gelangt … Hannay gerät als potentieller Mörder Annabellas ins Visier der Polizei und flieht Hals über Kopf. Außerdem muss er getreu der Mission der schönen Agentin, den Spionagering „Die 39 Stufen“ zur Strecke bringen, sein Vaterland retten, ein Held werden und dann schnellstmöglich ins bürgerliche Leben zurückkehren. Doch nun sind ihm auch Scotland Yard und das organisierte Verbrechen auf der Spur.

Patrick Barlow zaubert für Alfred Hitchcocks schwarz-weiße Kriminalkomödie von 1935 eine Bühnenbearbeitung, in der Spannung, Slapstick, feine Ironie und schwarzer Humor aufeinander treffen. Die Aufführung ist eine Hommage an das Theater, das Kino und an Alfred Hitchcock.

Nach seiner Premiere 2005 lief das Stück über Monate mit riesigem Erfolg im Londoner Westend und am Broadway und wurde 2006 mit dem Olivier Award für die „Best New Comedy“ ausgezeichnet. Seit seiner deutschsprachigen Erstaufführung 2008 am Grenzlandtheater macht das temporeiche Stück auch in Deutschland Furore.

Am Donnerstag, 6. November 2014, kommen „Die 39 Stufen“ in den Saalbau. Beginn ist um 20 Uhr. Karten sind über das Kulturamt der Stadt Homburg, Tel: 06841/101-168, online unter www.ticket-regional.de/homburg oder bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis