Energiewechsel

Homburg: Sing City trifft Orchester – und die Musikfestspiele Saar

Pressemeldung vom 22. Mai 2015, 11:27 Uhr

Weltberühmte Tanzgruppe aus Polen auf dem La-Baule-Platz
Homburg ist am 20. Juni 2015 die Musikhauptstadt des Saarlandes. „Sing City trifft Orchester“ – unter diesem Namen veranstaltet die Stadt in Kooperation mit dem Saarländischen Chorverband und dem Bund Saarländischer Musikvereine das größte Festival der Breitenkultur im Südwesten. Fast 4.000 Musiker/innen und Sänger/innen aus dem Saarland, der Pfalz, aus Lothringen und den Partnerstädten La Baule und Ilmenau werden in der Stadt erwartet. 150 Konzerte für Chöre und Orchester stehen auf dem Programm, überall in der Stadt erklingen Musik und Gesang.

Diesen Rahmen nutzen jetzt auch die Musikfestspiele Saar, deren künstlerischer Leiter, Prof. Robert Leonardy, sich quasi in letzter Minute entschlossen hat, mehrere Programmbeiträge nach Homburg zu verlagern und das Festival zu bereichern. Schon einmal 2013 in Saarlouis waren die Musikfestspiele Saar mit großem Erfolg Partner des Festivals. In diesem Jahr ist das Gastgeberland – das jedes Jahr wechselt und die Musik aus dem jeweiligen Land präsentiert wird – der Musikfestspiele das Nachbarland Polen. Von dort kommt die weltberühmte Volkstanzgruppe Mazowsze, die am 20. Juni zusammen mit mehreren polnischen Folk Music-Gruppen auf dem Homburger La-Baule-Platz auftreten wird. Zwei weitere Volkstanzgruppen aus der Partnerstadt La Baule und aus Homburg stehen im Programm des Festivals, die mit ihren traditionellen Tänzen und Ihren bunten Trachten ein echter Hingucker sind. Das Programm von „Sing City trifft Orchester“ wird am 5. Juni 2015 bei einer Pressekonferenz auf dem Historischen Marktplatz in Homburg vorgestellt.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis