Energiewechsel

Homburg: Ray Cooper tritt in den Schlossberghöhlen auf

Pressemeldung vom 17. Oktober 2016, 10:39 Uhr

Ray Cooper war Mitglied der bekannten britischen Folk-Rock-Gruppe „Oysterband“ und begann 2010 mit ersten Soloauftritten. Seine Tourneen führten ihn bis dato unter anderem nach England, Schweden, Dänemark, Deutschland und in die Niederlande. Mit seinem zweiten Soloalbum „Palace Of Tears“ verpflichtete sich Ray Cooper endgültig der ehrwürdigen Songwriter-Tradition und rückt eigene Texte und Kompositionen in den Fokus. Cooper, seit einigen Jahren Wahl-Schwede, schöpft textlich zum Teil aus skandinavischen Quellen und bedient sich der schwedischen Fiedel und der Kantele aus Finnland. Doch auch Cello, Gitarre, Harmonika, Mandoline und Bassgitarre kommen zum Einsatz. Alle Instrumente werden von Cooper selbst gespielt, lediglich ein Pianist und zwei zusätzliche Streicher unterstützten ihn bei den Aufnahmen.

Karten für den Auftritt am Dienstag, 18. Oktober 2016, 20 Uhr in den Schlossberghöhlen gibt es beim Kulturamt Homburg, bei ticketregional, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse. Die Preise liegen bei 10 Euro pro Person, ermäßigt 8 Euro. Ein Familienticket (zwei Erwachsene + ein Kind) kostet 20 Euro.

Quelle: Kreisstadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis