Energiewechsel

Homburg: Noch wenige Restplätze für NaturErlebnisCamp

Pressemeldung vom 9. Oktober 2014, 11:17 Uhr

Auf Erkundungs-Tour in den Herbstferien

Ein besonderes Highlight für 10- bis 14-Jährige plant das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg für die Herbstferien: Vom 21. bis 25. Oktober 2013 wird ein NaturErlebnisCamp angeboten – für alle, die Lust auf ein Abenteuer abseits von Computer und Fernseher haben. Rund um das Schullandheim „Spohns Haus“ Gersheim wird das Basislager aufgeschlagen. Die Teilnehmer/innen schlafen in Mehrbettzimmern, tagsüber wird die Umgebung erforscht.

Das Programm vor Ort wird in Kooperation zwischen den Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbüros und einem Umweltpädagogen des Ökologischen Schullandheims Gersheim gestaltet. Geplant ist unter anderem, Flöße zu bauen und diese auf der nahe gelegenen Blies zu testen, aber auch sich mit dem Element Wasser genauer zu befassen. Außerdem soll selbst Butter und Brot produziert werden und es wird eine Erkundungs-Tour des Waldes und seiner Lebewesen geben. Spaß und Abenteuer stehen bei jeder Aktion im Vordergrund.

Im Angebot enthalten sind die gemeinsame An- und Abreise mit dem Bus von Homburg aus sowie fünf Tage Erlebnisaufenthalt mit vier Übernachtungen im Mehrbettzimmer. Vor Ort wird ein spannendes erlebnispädagogisches Programm geboten sowie Vollverpflegung mit regionalen Produkten. Die Betreuung erfolgt durch qualifizierte Ferienbetreuer/innen sowie Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Homburg. Am NaturErlebnisCamp können 20 abenteuerlustige Kinder und Jugendliche aus Homburg und Umgebung teilnehmen.

Für die Ferienfreizeit sind noch wenige Restplätze vorhanden Die Teilnahmegebühr beträgt 100 Euro, ermäßigt 80 Euro. Ermäßigungen erhalten allein erziehende Elternteile, Bezieher/innen von ALG II / Grundsicherung und Familien mit drei oder mehr Kindern. Für weitere Fragen und Anmeldungen steht Sandra Schatzmann vom Kinder- und Jugendbüro Homburg unter 06841/101-144 oder per E-Mail (sandra.schatzmann@homburg.de) zur Verfügung. Mehr Infos zum Camp gibt es auch im Internet unter www.josh.homburg.de oder www.facebook.com/josh.homburg.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis