Energiewechsel

Homburg: „Nimm Platz“ in Homburg

Pressemeldung vom 13. Mai 2015, 16:13 Uhr

Geschäfte aufgerufen zum Mitmachen

Die Aktion „Nimm Platz“, die am 7. Juni 2015 erstmals in Homburgs Innenstadt durchgeführt wird, hat zum Ziel, das Einkaufen gerade auch für die Generation 60+ attraktiver zu machen. Das Vorgehen ist dabei ganz simpel: Die Geschäfte sind aufgerufen, vor ihren Läden eine Sitzgelegenheit aufzustellen, damit sich Personen, die nicht mehr gut zu Fuß sind, länger und entspannter in der Stadt aufhalten können. Gleichzeitig, so erläuterte Eva Maschino vom Verkehrsclub Deutschland, sollen die Menschen im Rahmen des Projekts „Klimaverträglich mobil 60+“ dazu aufgerufen werden „mehr zu Fuß zu erledigen und nicht jeden Meter mit dem Auto zu fahren.“ Es soll als Aufruf dienen, kürzere Strecken zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen. Die Klientel entspreche auch genau den Menschen, die ihre Einkäufe noch selbst erledigen und nicht im Internet bestellen, gab Oberbürgermeister Schneidewind bei der Vorstellung der Aktion im Rathaus zu Bedenken. Ursprünglich stammt die Idee aus Nürnberg, wo sie jedes Jahr unter dem Namen „Der freie Stuhl“ organisiert wird.

Beigeordnete Christine Becker, Anke Michalsky, die im Rathaus für das Thema Demografie zuständig ist, sowie Annette Germann vom Homburger Gewerbeverein organisieren diese Aktion jetzt auch für Homburg. Am verkaufsoffenen Sonntag am 7. Juni 2015 sind alle Geschäfte dazu aufgerufen mitzumachen. Germann machte aber auch deutlich, dass ihr Anreiz sei, nicht nur ältere Menschen dazu zu bewegen ihr Auto stehen zu lassen, sondern auch jüngere. Sie gab auch den Ansporn, Sitzgelegenheiten anzubieten und die Aktion mit weiteren Angeboten zu kombinieren: „Verbunden mit einer Rabattaktion oder kleinen Häppchen können die Geschäftsleute mit den Kunden so ins Gespräch kommen.“

Auch eine Verlosungsaktion wird auf dem Christian-Weber-Platz stattfinden, bei der es unter anderem auch wertvolle Gutscheine für das Kombibad „KOI“ zu gewinnen gibt, wofür sich Anke Michalsky und die Organisatoren bei Betreiber Gregor Korda für die Spenden bedankten.

Für Geschäfte, die noch mitmachen möchten: Anmeldungen zur Aktion „Nimm Platz“ nehmen Annette Germann (Tel.: 06841/9941998, E-Mail: a.germann@gewerbeverein-homburg.de), Anke Michalsky (Tel.: 06841/101-201, E-Mail: anke.michalsky@homburg.de) oder Eva Maschino (Tel.: 0681-46720, E-Mail: mobil60plus.saar@vcd.org) gerne entgegen.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis