Energiewechsel

Homburg: „Meister von morgen“ eröffnen Konzertsaison

Pressemeldung vom 30. September 2015, 10:18 Uhr

Caroline Goulding und Danae Dörken im Saalbau

Das erste Homburger Meisterkonzert der Saison 2015/16 findet am Donnerstag, 15. Oktober 2015, um 20 Uhr im Saalbau statt. Markus Korselt, der künstlerische Leiter der Reihe, hat auch für die kommende Spielzeit neun Konzerte mit vielen Stars ihrer Szene organisiert. Das Hagen Quartett, das Münchener Kammerorchester oder Pianist Peter Serkin – alle sind Meister ihres Fachs und werden das Homburger Publikum sicherlich begeistern.

Den Auftakt macht die Veranstaltung „Meister von morgen“, die jedes Jahr in der Konzertreihe zu finden ist. Das Konzert ermöglicht Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern im Rahmen der Homburger Meisterkonzerte aufzutreten. „Dies ist ein Extrabonbon für unser treues Publikum und gleichzeitig bietet es den jungen Musikern eine Plattform, um Erfahrung zu sammeln und sich der Öffentlichkeit zu präsentieren“, erläutert Christoph Neumann von der Homburger Kulturgesellschaft zu diesem Konzert.

Am 15. Oktober 2015 heißen die „Meister von morgen“ Caroline Goulding und Danae Dörken. Die erst 22 Jahre junge Geigerin Goulding gilt als eine der herausragenden Begabungen ihrer Generation. Schon früh spielte sie mit internationalen Orchestern zusammen, sie gewann zahlreiche Preise und wurde für ihre Debüt-Aufnahme für den Grammy nominiert.

Danae Dörken wird als „Poetin am Konzertflügel“ bezeichnet und auch sie gehört zu den gefragtesten Solisten ihrer Generation. Bei Festivals, Live-Sendungen und internationalen Orchester-Tourneen ist sie oft zu Gast. Dörken gewann ihren ersten Klavierwettbewerb ein halbes Jahr nachdem sie mit dem Unterricht anfing – im Alter von fünf Jahren.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis