Energiewechsel

Homburg: Kochen wie vor 2.000 Jahren

Pressemeldung vom 13. Mai 2014, 15:51 Uhr

Zwei Veranstaltungen für Jung und Alt im Römermuseum

Die Römer verfeinerten ihre Speisen mit gesunden Kräutern und Gewürzen. Wie genau das aussah und vor allem schmeckte, werden zwei Kochveranstaltungen im Römermuseum unter die Lupe nehmen.

Im Seminar „Kraut & Römer“ am Sams­tag, 24. Mai 2014, im Römermuseum Homburg-Schwarzenacker, lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer römi­sche Speisen näher kennen. Unter An­leitung bereiten sie Gerichte zu, deren besondere Geschmacksnote aus der Komposition vieler verschiedener Kräuter entsteht. Sie erfahren zudem von einer Heilpraktikerin und Kräuter­expertin Interessantes und Nützliches über die Kräuter in der römischen Kü­che und ihre Heilwirkung in der Medi­zin. Die Teilnahmegebühr inklusive Mu­seumseintritt und Zutaten beträgt 24 Euro bei mindestens 18 Personen. Anmeldungen sind bis zum 21. Mai un­ter Tel.: 06848/730-777 erforderlich.

Unter dem Motto „Familientag – Koch­vergnügen für Groß und Klein“ findet an gleicher Stelle eine Woche später, am Samstag, 31. Mai 2014, von 10 bis 13 Uhr ein weiterer Koch-Workshop statt. Gemeinsam mit ihren Eltern, Großeltern oder Paten lernen Kinder ab sechs Jahren zu kochen wie im alten Rom. Bevor es jedoch ans Schnippeln, Mörsern, Mahlen und Kneten geht, werden die Ausstattung einer antiken Küche sowie die Essgewohnheiten der Römer anschaulich erklärt. Die Teilnah­megebühr pro Person beträgt 15 Euro und beinhaltet den Museumseintritt und die Zutaten. Für Familien gibt es ab der dritten teilnehmenden Person ei­nen Preisnachlass. Eine Anmeldung ist unter Tel.: 06848/730-777 erforderlich.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis