Energiewechsel

Homburg: Keramikmarkt diesmal wieder vor Ostern

Pressemeldung vom 9. März 2017, 16:10 Uhr

Fand der Keramikmarkt im vergangenen Jahr erstmals nach Ostern statt, wird er dieses Mal wieder „vorverlegt“. Am 1. und 2. April 2017 – also zwei Wochen vor dem Osterfest – präsentieren ca. 100 Kunsthandwerker aus der gesamten Bundesrepublik, aus Frankreich und dem Benelux jeweils von 11 bis 18 Uhr in der Homburger Innenstadt eine große Vielfalt keramischer Produkte. Die beiden Veranstalter, die Saarpfalz-Touristik und die Homburger Kulturgesellschaft, hoffen, dass die Frühlingssonne ihre ersten wärmenden Strahlen aussendet, damit wieder tausende Besuchern aus der gesamten Region das südländische Flair auf dem Homburger Keramikmarkt genießen können.

Die Kunsthandwerker präsentieren auf dem Markt wieder die ganze Bandbreite der Keramik: von nützlicher, zeitgemäßer Gebrauchskeramik über Gartenobjekte bis hin zu edler und außergewöhnlicher Keramikkunst. Die Palette der angebotenen Kunstobjekte ist vielfältig: Schmuck aus verschiedenen Tonmaterialien, Keramikobjekte, Raku- und Kunstskulpturen, Gartentische aus Keramik-Mosaik und vieles mehr. Auch für das bevorstehende Osterfest werden die verschiedensten Artikel als Dekoration angeboten. Dabei legen die Veranstalter großen Wert darauf, dass die ausstellenden Kunsthandwerker eine professionelle Ausbildung nachweisen können. Durch die jeweilige individuelle Note, die das Angebot der zahlreichen Aussteller auszeichnet, erhält der Besucher in Homburg einen hervorragenden Überblick über das gesamte Repertoire an traditioneller und moderner Keramikkunst. Angesichts der Vielfalt an Farben, Formen und Herstellungsarten wird hier für jeden Geschmack, aber auch für jeden Geldbeutel das passende Exponat angeboten. Neben den gewerblichen Ausstellern präsentiert der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim verschiedene Ausgrabungsfunde und töpfert mit Kindern.

Homburg bezeichnet sich zurecht als „Stadt der Märkte“. Neben dem Keramikmarkt organisiert die Saarpfalz-Touristik zusammen mit der Homburger Kulturgesellschaft auch den beliebten Landmarkt im Herbst. Neben den traditionellen Wochenmärkten erfreut sich auch der Brotmarkt besonderer Beliebtheit. Die „ARTmosphäre“ mit ihren zahlreichen Kunstausstellern vermittelt im August echtes Montmartre-Flair. Ein besonderer Besuchermagnet ist der Homburger Floh- und Antiquitätenmarkt rund ums Forum, der größte seiner Art im südwestdeutschen Raum. Er findet jeweils am ersten Samstag im Monat statt, also auch, wenn der Keramikmarkt in die City lockt.

Am 2. April ist zeitgleich verkaufsoffener Sonntag im gesamten Innenstadtgebiet. Wie im vergangenen Jahr kann der Keramikmarktbesuch wunderbar mit einem Einkaufsbummel in den Homburger Geschäften verbunden werden, die von 13 bis 18 Uhr geöffnet sind. Sowohl am Samstag wie auch am Sonntag ist das städtische Parkhaus in der Innenstadt geöffnet. Anlässlich des 19. Keramikmarktes wird mit freundlicher Unterstützung der Saarland Versicherung und der Stadtwerke Homburg eine Broschüre mit allen Anbietern inklusive Lageplan publiziert. Diese liegt in zahlreichen Geschäften in der Homburger City sowie beim Kulturamt der Stadt aus und kann auch bei der Saarpfalz-Touristik (Telefon 06841/104-7174; E-Mail: touristik@saarpfalz-kreis.de) bestellt werden.

Quelle: Stadt Homburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis